Vereinsleben

Straßenfest 2018

6. Festival für Nachwuchsorchester in Mistelfeld/Lichtenfels

29.04.2018,15:45 Uhr

Nachwuchsorchester von 15:45 Uhr  bis 16:15 Uhr

Jugendorchester von 16:45 Uhr  bis 17:30 Uhr

Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung 2018 mit Neuwahlen

24.04.2018,18:00 Uhr Uhr, Gasthaus Sippel, Baunach

Hiermit ergeht herzliche Einladung an alle Mitglieder des Vereins zur diesjährigen Hauptversammlung am Dienstag, den 24.04.2018 um 18 Uhr im Gasthaus Sippel, Baunach.

Die Tagesordnung sieht folgenden Ablauf vor:

1. Begrüßung

2. Eröffnung der Versammlung und Ernennung eines Protokollführers

3. Feststellung zur satzungsgemäßen Ladung sowie der Beschlussfähigkeit

4. Totengedenken

5. Genehmigung des Protokolls der Jahreshauptversammlung 2017

6. Geschäftsbericht des Vorstandschaftsteams

7. Rechenschaftsberichte der musikalischen Leiter

8. Finanzbericht des Vorstandschaftsteams

9. Tätigkeitsbericht der Bläserjugend 

10. Aussprache zu den Berichten 

11. Entlastung des Vereinsrates inklusive Vorstandschaftsteam

12. Vorstellung notwendiger Satzungsänderungen hinsichtlich der §§ 9 und 14

13. Abstimmung und Beschluss über die Satzungsänderungen

14. Wahl des Wahlvorstands samt Protokollanten

15. Neuwahl
a) des Vorstandschaftsteams
b) der Vereinsräte
c) der Kassenprüfer
d) der stellvertretenden Kassenprüfer

16. Wünsche und Verschiedenes

17. Schlusswort

Das Protokoll der Mitgliederversammlung 2017 und der Entwurf zur Satzungsänderung sind jederzeit beim 1. Vorstandschaftsteammitglied einsehbar und werden gerne auf Verlangen zur Verfügung gestellt (Kontakt: Alexander Gleußner, 1vorstand@musikverein-baunach.de, Tel. 09544 / 986-334). Am Tag der Mitgliederversammlung liegen das Protokoll sowie der neue Satzungsentwurf zudem schriftlich zur Durchsicht am Versammlungsort vor. Des Weiteren ist der Satzungsentwurf im Internet unter www.musikverein-baunach.de einsehbar. Sämtliche das Vereinsleben betreffenden Aspekte (Veranstaltungen, Proberäume, Probenarbeit, Finanzielles, etc.) werden in den Berichten der Verantwortlichen dargestellt und sind deshalb nicht als gesonderte Themenpunkte in der Tagesordnung aufgeführt. Anträge können gerne bis zum 20.04.2018 beim Vorstandschaftsteam eingereicht werden. Wer sich für eine Mitarbeit in Vereinsrat und Vorstandschaftsteam interessiert kann sich gerne an das Vorstandschaftsteam wenden - ebenso steht dieses für Fragen und Rücksprache zur Verfügung.

Auf eine zahlreiche Teilnahme freuen sich

Vereinsrat und Vorstandschaftsteam

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen der Bläserjugend des Musikvereins Stadtkapelle Baunach im Probenraum

13.04.2018,17:00 Uhr Uhr, Probenraum im Bürgerhauses

Triple B - Kirchlauter

Auftritt der Big Band Triple B in Kirchlauter

24.03.2018,19:30 Uhr Uhr, Kirchlauter

Start in den Frühling

Neujahrs-GROOVE der Big Band Triple B

Wenn Walt Disney nach Baunach kommt

Veröffentlicht am 26. November 2017 von Johannes Michel

Nachrichtenamort.de

57 Musikerinnen und Musiker auf der Bühne, über 350 Besucher im Saal: Das Jahreskonzert des Musikvereins Stadtkapelle Baunach unter dem Motto „Walt Disney“ fand nicht im Bürgerhaus, sondern in der Schulturnhalle statt – die vielen Instrumentalisten wären auf der dortigen Bühne nicht unterzubringen gewesen. Witzige Einlagen und Erläuterungen sorgten für so manchen Lacher.

Es sind beeindruckende Zahlen: 200 aktive Musiker, davon 100 unter 18 Jahren: Der Musikverein Stadtkapelle Baunach setzt stark auf die Jugendarbeit, und das in mittlerweile sieben Orchestern. Erst in diesem Jahr ist ein neues hinzugekommen – die Big Band „Triple B“. Beim Jahreskonzert stand aber das Hauptorchester in voller Besetzung auf der Bühne – und das ist mittlerweile zu groß für die Bühne im Bürgerhaus Lechner Bräu. „Aufgrund der stark angewachsenen Musikerzahl war es nach intensivem Ausprobieren und Überlegen nötig, wieder in die Turnhalle mit größerer Bühnenfläche auszuweichen“, erklärte Vorstand Alexander Gleußner bei seiner Begrüßung.

Mehr…

Jedes Jahr steht das Jahreskonzert unter einem festen Motto. Für 2017 hatte sich der Musikverein „Walt Disney“ ausgesucht. Zu den vielen bekannten Zeichentrick- und Spielfilmen gehören Filmmusiken, die jeder kennt. Ob die Titelmusik von „Bambi“, „Die Schöne und das Biest“ oder „Fluch der Karibik“ – die Baunacher Musiker hatten vielfältige und oftmals anspruchsvolle Stücke einstudiert.

Bambi und das Rehragout

Apropos Bambi: Durch das Konzert führten diesmal Musiker aus den verschiedenen Registern, zu jedem Stück gab es hier Erklärungen, Hintergründe – und Kuriositäten. „Liebe Kinder, wenn ihr nicht wisst, was Bambi mit Rehragout zu tun hat: Eure Eltern werden es euch heute Abend erklären“, meinten etwa Musiker aus der Abteilung Tenor- und Baritonhorn, natürlich mit einem Augenzwinkern. Und zu „Fluch der Karibik“ meldete sich ein echter Pirat zu Wort. In der Pause konnten sich die Besucher in der kleinen Aula mit fränkischen Köstlichkeiten, oder wie Alexander Gleußner sie bezeichnete – mit fränkischem Fastfood – stärken.

Für das Konzert hatte die Stadtkapelle unter Dirigent Gerhard Himmel auch ein Probenwochenende eingelegt, um sich intensiv vorbereiten zu können. Drei Tage lang wurde in der Jugendbildungsstätte Waldmünchen geprobt – auch Registerproben mit externen Dozenten fanden statt.

Ruhig wird es in den Wochen vor Weihnachten für die Musiker nach dem erfolgreichen Jahreskonzert nicht: Zunächst steht eine Adventsfeier im Bürgerhaus auf dem Programm, beim Baunacher Weihnachtsmarkt wirken die Musiker natürlich auch wieder mit – und am 17. Dezember folgt das nächste Highlight, das Adventskonzert im Bürgerhaus.

 

Weniger…

Der Nachwuchs rockt! – Unter diesem Motto veranstalten die Schulbläserklasse 4. Klasse und das Nachwuchsorchester des Musikvereins Stadtkapelle Baunach einen Konzertnachmittag.

29.10.2017,14:30 Uhr, Großer Saal im Bürgerhaus Baunach

Nachwuchs des Musikvereins Stadtkapelle Baunach auf Probenwochenende in Pottenstein

Nachwuchs- und Jugendorchester des Musikvereins Stadtkapelle Baunach machten sich bereits am Freitag Nachmittag alle zusammen mit einem Bus auf den Weg in die Fränkische Schweiz, um in der inzwischen als Stammdomizil auserkorenen Jugendherberge in Pottenstein vom 29.09.2017 bis 1.10.2017 ein intensives und erlebnisreiches Probenwochenende zu absolvieren.

Mehr…

Der Vorteil der Jugendherberge Pottenstein liegt nicht nur in der reizvollen Lage auf den Höhen der Fränkischen Schweiz, sondern auch in der großen Anzahl an unterschiedlichen, separaten Probenräumen für die einzelnen Orchester bzw. Register. Dirigentin und Dirigent haben bei einem solchen Probenwochenende mehr Möglichkeiten als in den wöchentlichen Proben - sowohl zeitlich als auch bezüglich der Motivation der jungen Musiker.

Insgesamt waren 65 junge Musikerinnen und Musiker mit zwei Dirigenten und acht Betreuern an diesem Wochenende „im Einsatz“. Das Probenwochenende wurde in diesem Jahr von der Bläserjugend des Musikvereins Baunach geplant und durchgeführt.

Das Jugendorchester hat viel vor im Oktober!

Dirigent Bernhard Maisch nutzte die Proben intensiv, um das Jugendorchester auf das anstehende gemeinsame Konzert mit den Teenstruments, dem Nachwuchs des Jugendblasorchesters ‘Eintracht‘ Oberhaid am Samstag, 14.10.2017 im Bürgerhaus Baunach um 19:00 Uhr vorzubereiten.

Unter dem Motto Musik der 80er Jahre werden die Jugendlichen aus beiden Vereinsorchestern das Bürgerhaus zum Erklingen bringen, so dass man Erwartungsfroh dieses Konzert besuchen sollte – ja muss.

Sich kennen lernen und gemeinsam musizieren: Zum dritten Mal in der Vereinsgeschichte – überhaupt einzigartig in Baunach und Umgebung - gibt es ein Gemeinschaftskonzert zweier Ausbildungsorchester verschiedener Musikvereine des Landkreises Bamberg. Dazu findet immer ein Gegenkonzert statt. In diesem Jahr spielen die Musikerinnen und Musiker gleich am nächsten Tag, am Sonntag 15.10.2017 um 17:00 Uhr das Gemeinschaftskonzert mit dem letztjährigen Partner, dem Jugendorchester des Musikvereins Hallstadt im Kulturboden in Hallstadt.

Das Nachwuchsorchester rockt bald im Bürgerhaus!

Auch die noch jüngeren Musikerinnen und Musiker des Nachwuchsorchesters unter Leitung von Evelyn Hetterich feilten an Tönen, neuen Stücken und dem guten Zusammenspiel. Die Dirigentin bereitete das Orchester akribisch auf den Konzertnachmittag am Sonntag, 29.10.2017 14.30 Uhr im Bürgerhaus Baunach vor. Schon zum zweiten Mal rocken die Bläserklasse 4. Klasse der Grundschule Baunach und das Nachwuchsorchester den Saal des Bürgerhauses und zeigen erstmals als Hauptact ihr Können unter dem Motto Der Nachwuchs rockt! Auch hier lohnt sich ein Besuch.

Die Viertklässler der Schülerbläserklasse besuchten deshalb schon einmal das Probenwochenende. Sie durften unter der Leitung von Evelyn Hetterich zusammen mit den „erfahrenen“ Musikerinnen und Musikern proben. Die Schülerinnen und Schüler, die erst seit einem Jahr ihr Instrument lernen, brachten eine tolle Einstellung und viel Engagement mit – ebenso ein gutes musikalisches Können. Die für die Kinder teils völlig unbekannten Stücke meisterten sie bravourös und erklärten begeistert ihren Wunsch, nach dem Konzert an den Proben des Nachwuchsorchesters immer freitags teilzunehmen.

Alles in allem ein gelungenes Wochenende mit vielen Eindrücken und viel Musik!

Ein weiteres Highlight war sicherlich auch das gemeinsame Musizieren von Jugend- und Nachwuchsorchester am Sonntag zum Abschluss des Wochenendes. Aber auch Freizeit und Geselligkeit kommen bei einem Probenwochenende nicht zu kurz, sei es beim gemeinsamen Speisen in der Jugendherberge, die jedes Jahr u.a. durch ihr gutes Essen und das üppige Salatbuffet überzeugt. Alle Kinder und Jugendlichen konnten sich am Samstag beim Bogenschießen, im Kletterpark oder in der Boulderhalle der Jugendherberge beweisen und am Abend mit Gesellschaftsspielen austoben. Auch die Mitglieder der Bläserjugend gaben zusammen mit Dirigenten und Betreuern am Abend ihr musikalisches Können mit einem kleinen "Platzkonzert" zum Besten.

Gedankt sei Vorstand und Mitgliedern der Bläserjugend für die tolle Organisation und Durchführung dieses gelungenen Probenwochenendes
Weniger…

Fantastischer Jazz- und Swing-Frühschoppen am Jugendheim m Rahmen der Internationalen Woche des Landkreises Bamberg mit Big 'O' Band aus Liberec/Tschechien

Wunderbarer gemeinsamer Musikabend im Gasthaus Obleyhof zusammen unserern Gästen Big 'O' Band aus Liberec/Tschechien

Big 'O' Band aus Liberec spielt die Erföffnungsgala der internationalen Woche des Landkreises Bamberg in Burgebrach

Begrüßung unserer Gäste im Rahmen der Internationalen Woche des Landkreises Bamberg: Big 'O' Band aus Liberec/Tschechien

Schülerinnen und Schüler der dritten Klassen lernen in der Schule ein Instrument und musizieren von Anfang an zusammen!

Alle saßen ganz still und gespannt auf ihren Stühlen, als ihnen ihr Instrument überreicht wurde. 15 Schülerinnen und Schüler der dritten Klassen lernen nun ein Instrument und spielen von Anfang an im Orchester zusammen.

Mehr…

Als eine Kooperation der Grundschule Baunach mit dem Musikverein Stadtkapelle Baunach e. V. fing so auch in diesem Jahr wieder eine Bläserklasse an.

Bläserklassen sind ein an vielen Schulen erprobter und erfolgreich beschrittener Weg, Schülern einen anfänglichen Instrumentalunterricht und das Spiel in einem Orchester zu ermöglichen. Im Landkreis Bamberg schlagen immer mehr Schulen und Musikvereine diese Richtung ein, um Kinder so an die Musik und das Musizieren im Ensemble heranzuführen. In Baunach hat dies schon fast „Tradition“.

Ein Orchester besteht aus einem kompletten Stimmensatz, das alle Instrumente umfasst und so den vollen, satten Klang eines sinfonischen Blasorchesters erleben lässt. Die Hauptinstrumente sind aus der Gruppe der Holzblasinstrumente (Querflöte, Klarinette, Saxofon, Oboe) und aus der Gruppe der Blechblasinstrumente (Trompete, Posaune, Euphonium, Tenorhorn und Tuba). Natürlich kann man auch Schlagzeug erlernen.

Die neue Bläserklasse in Baunach wird von Birgit Krebs geleitet, die schon über Jahre lange Erfahrung in der Ausbildung verfügt, und wird insgesamt zwei Jahre lang in der dritten und vierten Klasse fortgeführt. Neben den zwei Stunden Musikunterricht in der Schule – und das ist einzigartig - findet noch Unterricht mit Ausbildern des Musikvereins Baunach statt.

Wir wünschen allen neuen Musikerinnen und Musikern gutes Gelingen, nie notwendige Geduld und viel Freude an der Musik und dem Musizieren!

Für das nächste Schuljahr ist bereits eine neue Bläserklasse in Planung. Informationen erhalten alle interessierten Eltern der zweiten Klassen zu gegebener Zeit durch die Grundschule Baunach und durch den Musikverein Baunach.

Weniger…

Auftzritt des Hauptorchesters beim Genusstag 2017 in Zapfendorn und beim Festakt 10 Jahre LAG

Internationaler Musikaustausch

unter dem Motto

Musik verbindet - Freundschaften entstehen!“

mit der Spitzen-Big-Band Big'O'Band aus Tschechien und der Stadtkapelle Baunach

vom 22.09.2017 bis 24.09.2017 in Baunach

im Rahmen der internationalen Woche des Landkreises Bamberg

Die Welt zu Gast im Landkreis Bamberg"

Jazz- und Swing-Frühschoppen mit der Spitzen-Big-Band Big `O‘ Band aus Tschechien in der historischen Zehntscheune

24.09.2017,10:30 bis 12:30 Uhr, Zehntscheune am Zehntweg im Baunach

Musik verbindet, Freundschaften entstehen!

Zu einem Jazz- und Swing-Frühschoppen mit der Big ‚O‘ Band aus Tschechien in der historischen Zehntscheune lädt der Musikverein Stadtkapelle Baunach ein.

Bei dem über die Region hinweg bekannten Jazzorchester kommen sowohl Traditionalisten als auch die Freunde moderner Big-Band-Klänge voll auf ihre Kosten. Denn die „Big-O-Band“ bietet coolen Swing, Latin, Funk und Rock aus der internationalen Bigband-Literatur im ehrlichen Big-Band-Sound.

Hier einige Hörproben:

https://www.youtube.com/watch?v=yHBUF9AUdfU

https://www.youtube.com/watch?v=lPz9UJE-mDM

https://www.youtube.com/watch?v=6I1OFOGJzMs

https://www.youtube.com/watch?time_continue=42&v=HT5LdbUG0nM

https://www.youtube.com/watch?v=IH0BUpcKkq0

Information: Eintritt 5,00 €, Vorverkauf im Büro Finanzberatung Albrecht (Burgstraße 7) sowie bei Familie Gleussner, Burkardsleite 15, Baunach

Informationen bei Christian Albrecht, Tel.: 0170/3509739 oder www.musikverein-baunach.de

Veranstalter: Musikverein Stadtkapelle Baunach e.V.

Wallfahrt nach Vierzehnheiligen und wieder zurück - mit Musik

Hauptorchester überzeugt am Festwochenende 50 Jahre Maintaler Blaskapelle Trosdorf am 13.8.2017

Unser BauMuKerl gewinnt den 2. Preis - Dank an alle unermüdlichen Unterstützer!

Kellerprobe 2017 auf dem Musikvereins eigenen Felsenkeller Baunach

Schulbläserklasse 15-17 schließt mit der Juniorprüfung des Nordbayerischen Musikbundes ab

Am Ende des Schuljahres wurde es für die Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse, die in der Schulbläserklasse 15-17 musizierten, noch einmal spannend:

Die Juniorprüfung stand als Abschluss der zweijährigen Ausbildungsphase im Projekt zwischen Musikverein Stadtkapelle Baunach und der Grundschule Baunach auf dem Programm.

Mehr…

Am Ende des Schuljahres wurde es für die Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse, die in der Schulbläserklasse 15-17 musizierten, noch einmal spannend:

Die Juniorprüfung stand als Abschluss der zweijährigen Ausbildungsphase im Projekt zwischen Musikverein Stadtkapelle Baunach und der Grundschule Baunach auf dem Programm.
Verlangt werden hierbei in einem schriftlichen Test Kenntnisse aus der Musiktheorie, Gehörbildung und Rhythmuserkennung. In der darauffolgenden praktischen Prüfung müssen Tonleitern sowie zwei selbstgewählte im Charakter unterschiedliche Stücke gespielt werden.
Die jungen Musikerinnen meisterten alles mit Bravour und nahmen in der letzten Stunde stolz die Urkunden und Abzeichen von der Juniorprüferin und Bläserklassenleiterin Birgit Krebs und vom 2.Vorstand des Musikvereins Stadtkapelle Baunach, Christian Albrecht in Empfang.

Etliche „Juniorabzeichen-Träger“ spielen ihr Instrument weiter und musizieren im Nachwuchsorchester des Musikvereins Baunach.

Mit gutem, sehr guten und ausgezeichneten Erfolg haben teilgenommen:

Vanessa Bäuerlein (Klarinette), Rinesa Durguti (Trompete), Helena Eckstein (Waldhorn), Cora Endrich (Saxophon), Katharina Hahn (Klarinette), Marco Impera (Saxophon), Niklas Karl (Tenorhorn), Lea Kreuz (Querflöte), Simon Müller (Waldhorn), Vanessa Müller (Saxophon), Nico Ryba (Klarinette), Georg Sachnov (Trompete), Carolin Saiz (Saxophon), Henri Stegner (Tenorhorn), Sebastian Wirth (Schlagzeug)

Weniger…

Teilnahme am Festzug beim Kreismusikfest zum 40jährigen Bestehen des Musikvereins Zapfendorf am 23. Juli 2017

Magdalenenfest 2017

Kirchweihbaumaufstellung 2017: Dieses Jahr am Zehntweg - und wir haben den Baum "reingespielt"!

Flötistinnen beim Projektorchester „Tutti flauti“

Am 14.07.2017 haben zwei unserer Flötistinnen beim Projektorchester „Tutti flauti“ des Stadtorchesters Roth mitgespielt. Insgesamt 25 Flötistinnen und ein Flötist boten Eindrücke aus der Oper „Carmen“ und aus der „Legenda del beso“ auf der Piccolo bis zur Kontrabassquerflöte dar. Ein Konzert in Baunach ist bereits in Planung!

Unser Kassier Felix heiratet seine Barbara - Hochzeit 7.7.17

Woodstock 2017 - Auch der Musikverein Baunach war mit einer Abordnung dabei!

Erster Auftritt unserer neuen Big Band Triple B überhaupt beim Straßenfest!

Weitere Informationen finden sie unter Unsere Orchester | Big Band Triple B oder clicken Sie auf das Bild.

Straßenfest 2017 am Zentweg

Unser diesjähriges Straßenfest war wieder ein voller Erfolg. Am Samstag wurden wir durch unsere Freunde, dem Jugendblasorchester aus Oberhaid - JBO - sehr gut unterhalten. Am Sonntag zeigten alle unsere Ensembles Ihr Können. Vielen Dank an die fleißigen Helfer sowie die zahlreichen Besucher!

Die Vielharmonie auf Ständerla- und Erkundungstour in Seßlach!

Am 24.6.2017 machte die Vielharmonie, nach einem „Überraschungsständchen“ bei einer Hochzeit im Coburger Land, eine Stadtführung mit anschließendem gemütlichen Beisammensein in Seßlach.

Danke an die BWG für die uns am Weihnachtsmarkt überlassene Spende, die diesen schönen Ausflug ermöglichte!

Das Hauptorchester untermalte das Johannisfeuer in Baunach!

Wunderbarer Auftritt des Hauptorchesters auf dem Dorffest in Maroldsweisach 2017

Lauschiger Auftritt des Hauptorchesters bei den Rotweintagen von Weinbau Mühlfelder in Zell am Ebersberg - bis der Regen kam!

Der 1. Vorstand heiratet seine Lena - und viele Musikerinnen und Musiker "kondolieren" mit Musik nach der Trauung und am Polterabend!

1.-Mai-Ausflug "Musiker on Tour in der Baunicher Flur"

01.05.2017,10:00 Uhr Uhr, Marktplatz Baunach

Liebe Musikerinnen und Musiker, liebe Mitglieder mit Partner/in, hiermit ergeht herzliche Einladung an alle passiven und aktiven Mitglieder zur diesjährigen Maiwanderung. Anmeldungen bis 19.04.2017 bei Christan Albrecht: 2vorstand@musikverein-baunach.de

Unterstützen Sie das Projekt in Baunach - unsere geplante Begegnungsstätte für Musikkultur mit Jugend- und Proberaum - durch die SpendenApp SMOO.ST

Kennt ihr schon die kostenlose Spendenapp smoost? Wir sind jetzt auch dabei! Hier könnt ihr für unser Projekt spenden ohne Geld auszugeben. Einmalig die App herunterladen und über diesen Link am Smartphone für unser Projekt klicken:

smoo.st/it/asexr

Musikverein Stadtkapelle Baunach nimmt am VR-Mitgliederförderpreis - Ihre Meinung zählt!

Hallo an alle! Wenn Sie Kunde der VR Bank Bamberg sind, bitte hier bei der VR Bank anmelden  und für unser Projekt voten.

Lieben Dank!

Der deutsche Meister in der Mittelstufe kommt nach Baunach!

Die 30 Blechbläser aus dem Kreisverband Bamberg des Nordbayerischen Musikbundes bilden eine der ersten Brass Bands nach englischem Vorbild hierzulande. Am Sonntag, 26. März, spielen sie ein Konzert im Bürgerhaus Baunach. Konzertbeginn ist um 17 Uhr. Karten gibt es bei allen Musikerinnen und Musikern sowie an der Abendkasse oder über kontakt@musikverein-baunach.de.

Dirigent Christian Lang wagte bei der Programmerstellung einen tiefen Griff in den Fundus englischer Originalwerke, die dafür bekannt sind, den Spielern wochenlanges Üben zu bescheren, bevor die erste Probe stattfinden kann. Schließlich hält das Konzertprogramm aber auch einiges bereit. Auf dem Spielplan stehen eine temporeiche Suite mit Themen aus „Lord of the Dance“: „Cry of the Celts“, „Turris Fortissima“ und – fast schon obligatorisch – eine epische Komposition des englischen Schlagzeugers Paul Lovatt-Cooper: „Fire in the Blood“. Szenetypisch ist der Abend zudem gespickt mit Solostücken, englischen Märschen und kraftvollen Chorälen.                                          (auszugweise)  Tim Förster

Die neu gegründete Big Band probt ...

MV

1. Jahreshauptversammlung der Bläserjugend im Musikverein Stadtkapelle Baunach e.V.

12.03.2017,16:00 Uhr, Großer Saal im Bürgerhaus Baunach

1       Begrüßung

2       Tätigkeitsberichte der musikalischen Leiter

3       Bericht des 1. Vorsitzenden Alexander Gleußner

4       Rückblick durch den 1. Vorsitzenden der Bläserjugend

5       Kassenbericht durch die Geschäftsführerin

6       Entlastung der Vorstandschaft

 7       Ausblick auf das Jahr 2017

8       Sonstiges

Musikverein beim 50. Baunacher Faschingszug

Auch der Musikverein Stadtkapelle Baunach hat mit Cowboys und Indianer am 50. Faschingszug in Baunach teilgenommen. Mit 36 Musikern aus dem Haupt- und Jugendorchester sowie mit Unterstützung unserer Erwachsenenbläserklasse stellten wir eine ordentliche Mannschaft. Nächster Zug: Unteroberndorf am Dienstag, 28.02.2017 um 14:00 Uhr!!!

Musikverein Stadtkapelle Baunach nimmt am VR-Mitgliederförderpreis - Ihre Meinung zählt!

Hallo an alle! Wenn Sie Kunde der VR Bank Bamberg sind, bitte hier bei der VR Bank anmelden  und für unser Projekt voten.

Lieben Dank!

No milk today – die Vielharmonie lässt Ohr und Gaumen schwingen!

Die Ohren essen auch mit oder der Magen hört lieber einmal zu – je nachdem oder auch beides!

Kulinarische Musikstücke und anschließend kulinarische Köstlichkeiten genossen ca. 250 Zuhörer und Zuhörerinnen am Samstag, den 4. Februar 2017 beim dritten Konzert der Vielharmonie Baunach, der Erwachsenenbläserklasse des Musikvereins Stadtkapelle Baunach.

Mehr…

 

Gegründet vor fünf Jahren als „Versuchsprojekt“ ist die Vielharmonie Baunach mittlerweile fester und nicht mehr wegzudenkender Bestandteil des integrierenden Musikkonzepts des Musikvereins: Von Jung bis Alt, je nach musikalischem Können und Vorlieben sowie Zeit – alle, die ein Instrument neu erlernen, wiedereinsteigen und in einem Orchesterverbund spielen möchten, finden in diesem Verein eine Heimat in einem der sechs Orchester und weiterer musikalischer Gruppierungen.

No milk today“ war das Motto des neuerlichen Konzertabends. Und es ließ sich dem Thema nach von Anfang an auf eine wenig alkohol- und kohlenhydratfreie Herangehensweise des 31 Frau/Mann-starken Orchesters unter Leitung von Corinna Muckelbauer schließen.

Zur Begrüßung wies 2. Vorstand Christian Albrecht darauf hin, dass seit Oktober vier Orchester des Musikvereins an vier Konzerten insgesamt knapp 1000 Gäste im großen Saal des Bürgerhauses unterhalten haben.

Sodann ließ sich das Publikum von Bernhard Maisch als genialer und listiger „Trunken- und Essbold“ und Corinna Muckelbauer als sein „Gutes (oder vielleicht schlechtes?) Gewissen“ von Song zu Song durch das wohldurchdachte Programm des Abends führen.

„Zwei kleine Italiener“ – in einer Person von Bernhard Maisch wunderbar dargeboten – labten sich nicht nur musikalisch an Pizzen des hiesigen Restaurants am Marktplatz, sondern auch am koscheren Essen zu „Klezmerania“ und schwer verdaulicher Torte - „Aber bitte mit Sahne“, bevor dann von ihm, Teilen des Orchesters und der Zuhörer der Gassenhauer „Es gibt kein Bier auf Hawai“ und prompt ein Prosit angestimmt und durchaus das ein oder andere Bier durch Bernhard Maisch - spielerisch versteht sich - konsumiert wurde. Nach „dem Griechischen Wein“ ging es dem süffisanten „Programmclown“ zusehends besser. Ja sogar neu deutsch „I feel good“ - ließ er es allen im Saal wissen.

Trotz aller Warnungen von Corinna Muckelbauer, die daneben noch dirigierend fast allen Versuchungen des „Trunkenboldes“ widerstand, ließ er sich zu übermäßigen Konsum von „Tequila“ zu einem „Mitternachtsblues“ hinreißen – die mahnenden Worte seines „guten Gewissens“ nicht beachtend. Die bekam freilich noch die schönsten Blumen der Welt – musikalisch umrahmt wie alle Stücke durch das Orchester mit dem Schlager „Vielen Dank für die Blumen“.

Und so kam es wie es kommen musste: Der Kater am Morgen hatte den "Ultreus" überkommen, kleinlaut verzichtete er auf das weiße Getränk und genoss „No milk today“. Später dann nahm er dennoch in der gerade wieder geöffneten Eisdiele in Baunach eine große Portion „Himbeereis zum Frühstück“ zu sich, fand in den Tag und beide sinnierten feinsinnig über solche wunderbaren Nächte wie die vergangene – einfach richtig besondere „Some Nights“.

Das Publikum freute sich nun auf die im Foyer des Bürgerhauses präparierten Köstlichkeiten. Alle Orchestermitglieder hatten sich zu Hause in der Küche den musikalischen Themen des Abends angenommen. Davor nötigten die Zuhörer aber den Musikerinnen und Musikern unter großem Beifall noch drei Zugaben auf der Bühne ab.

In gemütlicher Runde ließen Besucher und Musiker diesen kurzweiligen und spaßigen Abend durchaus nach dem Wahlspruch „No milk today“ ausklingen und genossen die Gespräche über das Konzert, die Vielharmonie, den Musikverein, das Essen und das Leben in Baunach und der Welt an sich getreu nach dem Motto:

„Am Ende eines jeden Tages ist nur wichtig, dass ein schöner Moment dabei war, der dich lächeln ließ.“ Und dies war an diesem Abend definitiv mehrmals der Fall.

Großer Dank gebührt allen Helferinnen und Helfern des Hauptorchesters, die die fabelhafte Bewirtung des Abends übernahmen und dem Team des Bürgerhauses.

Weniger…

Die Vielharmonie holt sich den letzten Schliff beim Probenwochenende in Hammelburg vor dem Konzert am 4.2.2017!

Adventskonzert am 11.12.2017 im Bürgerhaus Baunach

Adventsfeier des Musikvereins Stadtkapelle Baunach

02.12.2016,15.00 Uhr Uhr, Bürgerhaus Baunach

15.00 Uhr bis 18.00 Uhr: Bläserjugend mit Flöten, SBK 15-17, SBK 16-18, NWO und JOB | Großer Saal im Bürgerhaus

ab 18.00 Uhr: Vielharmonie und Hauptorchester | Großer Saal im Bürgerhaus

Rückblick auf das Jahreskonzert des Hauptorchesters

Dass ein intensives Probenwochenende im nebligen und verregneten Bayerwald sowie ebenso konzentriertes Proben im Vorfeld des Konzertes reiche Früchte tragen, das zeigte das diesjährige Jahreskonzert des Musikvereins abermals sehr deutlich.  Denn ca. 200 Gäste erfreuten sich am Samstagabend, dem 19. November 2016, an den musikalisch sehr unterschiedlichen Stücken, die alle unter dem Motto „Caravans und andere holländische Spezialitäten“ auf überzeugende und ebenso unterhaltsame Art und Weise vom Hauptorchester des Musikvereins im Baunacher Bürgerhaus präsentiert wurden.

Mehr…

Neben recht traditionellen Märschen und Polkas wie „Arnhem“, „Mars der Medici“, „Mens Sana In CORPORE SANO“, „Dorffest Polka“ und „Gruß an Marienbad“ setzten der „Holzschuhtanz“ aus der Oper „Zar und Zimmermann“ sowie Wagners „Matrosenchor“ aus dem „Fliegenden Holländer“ klassische Akzente, wohingegen „Choral And Rock-Out“ sowie „Spiritual Moments“ musikalische Ausflüge in die geistliche Musik der Moderne darstellten. Eine musikalische Reise in den Orient hingegen unternahmen die Musikerinnen und Musiker mit dem schon sehr exotisch anmutenden Stück „Selections From Caravans“, welches in der Tat, mühselig wie eine Karawane in der Wüste, in mühevoller Probenarbeit erschlossen werden musste. Unsere Oase war der begeisterte Applaus des Publikums. Weitere musikalische Höhepunkte des Abends stellten definitiv die beiden Evergreens „Moments for Morricone“ und „André Rieu in Concert“. Ließ ersterer lebendige Erinnerungen an die große Zeit der mehrstündigen und romanartig dargebotenen Spaghetti-Western wach werden und den Zuhörer – wie auch den Musiker – bei den bombastischen Klängen von „Spiel mir das Lied vom Tod“ erschaudern, so stellte letzterer etwas konzertant Neues fürs Blasorchester dar, denn unser „Polder-Paganini“ im Frack, d.h. unser Solo-Violinist Herr Walter Wutzler, ein Kollege unseres geschätzten Dirigenten, geigte sich, lediglich begleitet von flüsternden Blasinstrumenten, mit gerne gehörten Klassikern von André Rieu direkten Weges in die Herzen eines begeisterten Publikums. Es nimmt nicht Wunder, dass er seiner dankbaren Zuhörerschaft eigens ein Solo widmete. Drei Zugaben des Hauptorchesters rundeten das Konzert ab.

Während Steffi Gleußners bildgewaltige und auch sehr witzige Videosequenzen einzelne Stücke, sei es durch Filmausschnitte, Trailer oder Filmplakate, dank überlebensgroßer Projektion gelungen vorbereiteten, führte der erste Vorstand, Alexander Gleußner, nach Begrüßung der Honoratioren zu Konzertbeginn, sein wertes und geschätztes Publikum überaus anschaulich und ebenso originell durch beide Konzerthälften, indem er stets wortreich darauf bedacht war, aufs Sorgfältigste begründend darzulegen, warum und in welchem Maße das jeweilige Stück dem Motto des Konzerts - „Caravans und andere holländische Spezialitäten“ - entspräche. - Wobei ihm zugegebenermaßen der Spagat zwischen Fakt und Fiktion in epischer Breite stets souverän gelang.

Das besondere Erlebnis, dass alle ihr Bestes zu geben bereit sind um einen solchen Abend zu einer besonderen Freude zu machen, ist zweifelsohne eine sehr motivierende Erfahrung, mit der die Musikerinnen und Musiker guten Mutes aufs alte zurück und ins neue Jahr vorausblicken können. Der Dank gilt neben all den engagierten Solisten vor allen Dingen unserem Dirigenten Gerhard Himmel, der mit unnachahmlicher Engelsgeduld und einem Höchstmaß an Contenance die teils überaus anspruchsvollen Stücke mit seinem Blasorchester einstudierte.

Dass Musik und Geselligkeit Hand in Hand miteinander gehen, lebten die Musikerinnen und Musiker im unmittelbaren Anschluss an das Konzert, als der Konzertsaal in Windeseile von vielen fleißigen und tatkräftigen Händen in einen Ort des Verweilens verwandelt wurde, wo noch viele Gäste einen unterhaltsamen und musikalisch sehr gelungenen Abend genussvoll-gemütlich bei süffigem Bier, gutem Wein und schmackhaften Brotzeiten in angenehmer Geselligkeit mit einer aufschlussreichen Bilderpräsentation im Hintergrund ausklingen lassen konnten.

Der Musikverein Stadtkapelle Baunach bedankt sich nicht nur bei seinen werten Gästen für ihr zahlreiches Erscheinen, sondern nicht zuletzt bei den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, ohne deren unermüdlichen Einsatz und großartiges Engagement ein solcher Konzertabend nicht denkbar gewesen wäre.

Weniger…

Musikverein umrahmt den Martinszug 2016 in Baunach

Konzertnachmittag von Schülerbläserklasse und Nachwuchsorchester

Am Sonntagnachmittag, 30.10.2016 war es endlich soweit: Zum ersten Mal überhaupt musizierten mit der Schülerbläserklasse 4.Jgst. und dem Nachwuchsorchester die jüngsten Musikerinnen und Musiker aus dem Musikverein Stadtkapelle Baunach im Rahmen eines Konzertnachmittages im großen Saal des Bürgerhauses Baunach – und das vor vollem Haus.

Mehr…

Dem Nachwuchs eine Plattform geben, auf der sie ihren Eltern, Verwandten, Freunden und Musikinteressierten zeigen können, was sie mit ihren Instrumenten und im Zusammenspiel mit andern Musikerinnen und Musikern bereits zu leisten imstande sind: Das war das Ziel dieses Nachmittages.

Doch zu Anfang begrüßte das Querfötenensemble des Musikvereins die ankommenden Gäste im Foyer. Wunderbare Melodien „schwebten“ durch das Haus – gespielt von den fünf Musikerinnen und der Leitung von Corinna Muckelbauer.

Unter dem Motto „Der Nachwuchs rockt“ zeigten dann beide Orchester ihr Können. Die Mitglieder der Schulbläserklasse spielen zwar erst seit ca. 13 Monaten ein Instrument, gaben jedoch äußerst routiniert unter der musikalischen Leitung von Birgit Krebs Stücke wie „Alouette“, „Camptown Races“, „Bananenboot-Song“, „When the Saints Go Marching In“, „Old Macdonald Had A Band“ und „Oh, Susanna“ zum Besten. Die mehr als 200 Zuhörer waren begeistert, sparten nicht mit Applaus und forderten natürlich eine Zugabe.

In der Pause stärkten sich die Besucher mit Kaffee und Kuchen und erwarteten den Auftritt des Nachwuchsorchesters.

Die jungen Musikerinnen und Musiker hatten sich für ihren großen Auftritt wochenlang in den Freitagsproben und intensiv auf dem Probenwochenende in Pottenstein vorbereitet. Unter der musikalischen Leitung von Evelyn Hetterich intonierten die 26 Musikerinnen und Musiker ansprechende und durchaus anspruchsvolle Musikstücke wie „Woodpeckers Parade“, „Sun Calypso“, „Irish Dream“, „Woodpeckers Parade“, „La Bamba“ und „Beetle Boogie“. Beim „Spider Rag“ konnten zwei Solistinnen am Saxophon ihr wunderbares Spiel zeigen.

Der frenetische Applaus für das Nachwuchsorchester bescherte den Musikerinnen und Musikern glückliche Mienen und dem Publikum eine weitere Zugabe.

Am Ende spielten dann beide Orchester – abwechselnd von den beiden Dirigentinnen geleitet – noch zwei Stücke gemeinsam. In Zukunft können die Viertklässler an den Proben und Auftritten des Nachwuchsorchesters teilnehmen und sich nicht nur musikalisch einbringen.

Abgerundet wurde dieser Konzertnachmittag am Ende durch die Möglichkeit für Jung und Alt, Musikinstrumente zu probieren. Vielen Dank dafür der Bläserjugend, die mit Helfern aus den unterschiedlichsten Orchestern wunderbar die Bewirtung dieses Nachmittags übernahm.

Dank geht auch an alle Eltern und alle Kuchenspender. Der Erlös kommt der Bläserjugend des Musikvereins Baunach und damit unmittelbar dem Nachwuchs zu Gute.

Weniger…

Saxophon, Trompete, Querflöte & Co.

Veröffentlicht am 20. Oktober 2016 von Sophia Benoit auf NachrichtenamOrt.de

Sie spielen wie ganz die Großen – das Jugendorchester des Musikverein Stadtkapelle Baunach e.V. hat wieder einmal allen bewiesen, dass sie es drauf haben. Zusammen mit den Blasbälgern des Musikverein Hallstadt e.V. fand das bereits zweite Gemeinschaftskonzert der Baunacher im Bürgerhaus statt – jetzt fehlt nur noch das Gegenkonzert.

Mehr…

„Wenn es Ihnen gefallen hat, kommen sie nächstes Jahr wieder. Wenn nicht, kommen sie trotzdem – man gewöhnt sich an alles“, schloss Bernhard Maisch, Dirigent des Jugendorchesters, den mehr als gelungenen Abend. Dem langen Applaus und der Begeisterung der Zuschauer in dem gut besuchten Bürgerhaus nach zu urteilen, hat es jedem gefallen und das nächste Gemeinschaftskonzert kann kommen. Premiere feierte dieses Konzert des Jugendorchesters Baunach letztes Jahr zusammen mit den Jungmusikern der Ebrachtaler Musikanten aus Burgebrach. Ein Gegenkonzert in Burgebrach gab es dann natürlich auch. Auch heuer war es mit den Blasbälgern aus Hallstadt ein voller Erfolg. Das nächste Gemeinschaftskonzert ist auch schon in der Planung – nämlich mit dem Blasmusikverein Oberhaid als Partner, erzählte Maisch.

gemeinschaftskonzert-baunach-2016-3
Die beiden Dirigenten, Bernhard Maisch vom Musikverein Baunach und Kathrin Motschenbacher vom Musikverein Hallstadt.

Die Rock- und Pop-Klassiker mal anders

Normalerweise spielt das Jugendorchester als Vorgruppe des Hauptorchesters – ohne eigenes Konzert. Das hat sich seit gut einem Jahr aber geändert. Durch das Gemeinschaftskonzert wird den Kindern und Jugendlichen von der fünften bis zehnten Klasse die Möglichkeit gegeben, ein eigenes, extra für sie veranstaltetes Konzert spielen zu dürfen. Kein Wunder, bei solch einer guten Leistung und den zahlreichen Nachwuchsmusikern rentiert sich ein eigenes Konzert durchaus.

Das Thema des Konzerts war „Klassiker der Rock- und Popmusik“. Die Blasbälger aus Hallstadt unter der Leitung von Kathrin Motschenbacher begannen mit einer „Pirates Overture“, verzauberten anschließend mit „Highlights from Harry Potter“ und „The Incredibles“ die Zuschauer. Als letztes Stück vor der Pause setzten sie „Bad“ vom King of Pop, Michael Jackson, gekonnt in Szene. Danach ging es mit dem Jugendorchester aus Baunach und Ernst Rech weiter, der durch die Geschichte der Lieder führte. Neben „The House of the Rising Sun“, „Conquest of Paradis“, „Highway to hell“ oder „Viva la Vida“ von Coldplay, brachten die Musiker die beiden Metallica-Klassiker „Nothing else matters“ und „Enter Sandman“ zum Besten. Selbst der Dirigent Bernhard Maisch fühlte sich gleich wie Metallica selbst, als er passend zur Band mit langer Schwarzhaarperücke und Fanshirt dirigierte.  Als besonderes Highlight des Abends spielten die ca. 60 Kinder und Jugendlichen beider Vereine unter der Leitung von Motschenbacher zusammen auf der Bühne das letzte Stück.

gemeinschaftskonzert-baunach-2016
Das letzte Stück wurde gemeinsam gespielt – das Jugendorchester aus Baunach in weiß und die Blasbälger aus Hallstadt in rot.

Ehrungen gab es auch im Bürgerhaus

Das Jugendorchester gibt es seit zwei Jahren und stellt somit die Schnittstelle zwischen Nachwuchs- und Hauptorchester dar. Außerdem bietet der Musikverein eine musikalische Früherziehung, die bereits im Kindergartenalter startet, sowie Flötengruppen an, so Alexander Gleußner, Erster Vorstand des Musikvereins. Seit April diesen Jahres existiert auch eine Bläserjugend, eine separate Institution, die der Vorstandschaft angegliedert ist und die Interessen der Jugendlichen und Kinder vertritt, so Gleußner. Bereits seit ca. zehn Jahren spielen in Zusammenarbeit mit der Verbandsschule Baunach auch zwei Bläserklassen, was sehr erfolgreich funktioniere, erzählte Gleußner weiter.

Ein weiteres Highlight des Abends war die Ehrung der Absolventen der D1-, D2- sowie D3-Prüfung, welche die schwierigste der drei Stufen darstellt, durch Christian Albrecht, Zweiter Vorstand des Musikvereins Baunach. Die Absolventen wurden für ihre hervorragenden Leistungen in der Ausbildung ausgezeichnet.

Weniger…

Impressionen vom Konzert unseres Jugendorchesters

Nachwuchs des Musikvereins Stadtkapelle Baunach auf Probenwochenende in Pottenstein

Das Nachwuchs- und das Jugendorchester des Musikvereins Stadtkapelle Baunach machten sich bereits am Freitag Nachmittag auf den Weg in die Fränkische Schweiz, um in der inzwischen als Stammdomizil auserkorenen Jugendherberge in Pottenstein vom 30.09.2016 bis 2.10.2016 ein intensives und erlebnisreiches Probenwochenende zu absolvieren. Insgesamt waren 61 junge Musikerinnen und Musiker mit zwei Dirigenten und drei Betreuern an diesem Wochenende „im Einsatz“.

Mehr…

Der Vorteil der Jugendherberge Pottenstein liegt nicht nur in der reizvollen Lage auf den Höhen der Fränkischen Schweiz, sondern auch in der großen Anzahl an unterschiedlichen, separaten Probenräumen für die einzelnen Orchester bzw. Register. Dirigentin und Dirigent haben bei einem solchen Probenwochenende mehr Möglichkeiten als sie die wöchentlichen Proben bieten - sowohl zeitlich als auch was die Motivation der jungen Musiker angeht.

Dies nutzte Dirigent Bernhard Maisch, um das Jugendorchester auf das anstehende gemeinsame Konzert mit der Jugendkapelle Hallstadt am Samstag, 15.10.2016 im Bürgerhaus Baunach um 18.30 Uhr vorzubereiten. Zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte, in Baunach und Umgebung gibt es ein Gemeinschaftskonzert zweier Ausbildungsorchester verschiedener Musikvereine des Landkreises – und ein Gegenkonzert findet zudem später wieder – diesmal in Hallstadt - statt. Unter dem Motto Klassiker der Rock- und Popmusik werden die Jugendlichen das Bürgerhaus zum Erklingen bringen, so dass man Erwartungsfroh dieses Konzert besuchen muss.

Auch die noch jüngeren Musikerinnen und Musiker des Nachwuchsorchesters unter Leitung von Evelyn Hetterich feilten an Tönen, neuen Stücken und dem guten Zusammenspiel. Die Dirigentin bereitete sich akribisch mit dem Orchester auf den Konzertnachmittag am Sonntag, 30.10.2016 14.30 Uhr im Bürgerhaus Baunach vor. Dies ist übrigens auch ein Novum in Baunach: Bläserklassen und Nachwuchsorchester rocken den Saal des Bürgerhauses und zeigen erstmals als Hauptact ihr Können. Auch hier ist ein Besuch empfehlenswert.

Übrigens umrahmen beide Orchester die Festlichkeiten zum 35-jährigem Jubiläum der Jugendherberge Pottenstein am Sonntag, 23.10.2016.

Am Samstag waren überdies ab 10.30 Uhr die Viertklässler der Schülerbläserklasse mit 12 jungen Musikerinnen und Musikern zu Gast. Sie durften unter der Leitung von Evelyn Hetterich zusammen mit den „erfahrenen“ Musikerinnen und Musikern proben, die so gut im Orchester integrierten. Die Kinder, die erst seit einem Jahr ihr Instrument lernen, haben eine tolle Einstellung und viel Engagement mitgebracht – ebenso ein gutes musikalisches Können. Die für die Kinder teils völlig unbekannten Stücke meisterten sie spielend und erklärten begeistert ihren Wunsch, nach dem Konzert an den Proben des Nachwuchsorchesters freitags teilzunehmen.

Ein weiteres Highlight war sicherlich auch das gemeinsame Musizieren Jugend- und Nachwuchsorchester am Samstagabend. Aber auch Freizeit und Geselligkeit kommen bei einem Probenwochenende nicht zu kurz, sei es beim gemeinsamen Essen in der Jugendherberge, die jedes Jahr u.a. durch ihr gutes Essen und das üppige Salatbuffet überzeugt. Alle Kinder und Jugendlichen durften sich am Samstag zusammen beim Besuch des Soccerparks Pottenstein mit Fußballgolf und im Indoorkletterpark austoben und am Abend diverse Spiele absolvieren – organisiert durch die Bläserjugend des Musikvereins Baunach. 

Gedankt sei den Eltern, die sich am Transport der Kinder beteiligten und diese wohlbehalten von Baunach nach Pottenstein und wieder zurückbrachten sowie der Bläserjugend für die tolle Unterstützung in Organisation und Durchführung dieses gelungenen Probenwochenendes.

Weniger…

Schülerinnen und Schüler der dritten Klassen lernen in der Schule ein Instrument und musizieren von Anfang an zusammen

Alle saßen ganz still und gespannt auf ihren Stühlen, als ihre erste Unterrichtsstunde in der Bläserklasse begann: 17 Schülerinnen und Schüler der dritten Klassen lernen in der Grundschule Baunach nun ein Instrument und spielen von Anfang an im Orchester zusammen.

Mehr…

Bläserklassen sind ein an vielen Schulen erprobter und erfolgreich beschrittener Weg, Schülern einen anfänglichen Instrumentalunterricht und das Spiel in einem Orchester zu ermöglichen. Im Landkreis Bamberg schlagen immer mehr Schulen und Musikvereine diese Richtung ein, um Kinder so an die Musik und das Musizieren im Ensemble heranzuführen. In Baunach hat dies schon lange „Tradition“.

Ein Orchester besteht aus einem kompletten Stimmensatz, das alle Instrumente umfasst und so den vollen, satten Klang eines sinfonischen Blasorchesters erleben lässt. Die Hauptinstrumente sind aus der Gruppe der Holzblasinstrumente (Querflöte, Klarinette, Saxofon, Oboe) und aus der Gruppe der Blechblasinstrumente (Trompete, Posaune, Euphonium, Tenorhorn und Tuba). Natürlich kann man auch Schlagzeug erlernen.

Die neue Bläserklasse in Baunach wird von Birgit Krebs geleitet, die schon über Jahre lange Erfahrung in der Ausbildung verfügt, und wird insgesamt zwei Jahre lang in der dritten und vierten Klasse fortgeführt. Neben den zwei Stunden Musikunterricht in der Schule findet noch Unterricht mit Ausbildern des Musikvereins Baunach statt – und so viel Unterricht gibt es an wenigen Grundschulen. Das ist aber dem Musikverein Stadtkapelle Baunach e. V. sehr wichtig und so nimmt er finanzielle und personelle Investitionen für dieses Kooperationsprojekt auf sich.

Wir wünschen allen neuen Musikerinnen und Musikern gutes Gelingen, nie notwendige Geduld und viel Freude an der Musik und dem Musizieren!

Für das nächste Schuljahr ist bereits eine neue Bläserklasse in Planung. Informationen erhalten alle interessierten Eltern der zweiten Klassen zu gegebener Zeit durch die Grundschule Baunach und durch den Musikverein Baunach – sbk@musikverein-baunach.de.

Weniger…

Hauptorchesterauftritt beim "Abschiedsfest" vor dem Umbau der Pfarrkirche St. Oswald Baunach

Der Musikverein Stadtkapelle Baunach beim Arcadia – Blaskapellenfest im Val di Sole im Trentino

„Ein Wochenende im Zeichen der Blasmusik und der Trentiner Gaumenfreuden“ verbrachte der Musikverein Stadtkapelle Baunach am dritten Juniwochenende im Rahmen einer Fahrt ins altertümliche Bergdorf Caldes zu Füßen der Brenta-Dolomiten.

Mehr…

Höhepunkte der geselligen Fahrt mit Brenta-Dolomiten Rundfahrt und Besichtigung einer Weinkellerei stellten das Konzert – mit Einmarsch zur Bühne – am Sonntagmorgen auf dem historischen Marktplatz des heimeligen Örtchens Caldes dar sowie der Paradeumzug am Sonntagnachmittag, bei dem alle Blaskapellen durch den liebevoll geschmückten Ort zogen, um am gegenüberliegenden Ufer des Gebirgsbaches ein imposantes open-air Gemeinschaftskonzert zu spielen. Über 300 Musikanten in Tracht oder Uniform aus der Toskana, den Marken, dem Piemont, Rheinland Pfalz (Mötsch), Baden-Württemberg (Haiterbach) und Franken (Baunach) begeisterten die Anwesenden Freunde guter Musik und musikalischer Geselligkeit mit dem „Val di Sole“ Marsch, der italienischen Nationalhymne „Inno Di Mameli“ und der „Ode an die Freude“.

Ein weiteres Mal hat der Musikverein Stadtkapelle Baunach, der mit Jung und Alt gemeinsam musizierend sowie mit einigen Freunden und Gastmusikern unterwegs war, über seinen Tellerrand hinausgeblickt und durfte, den europäischen Gedanken feiernd, nicht nur herrliche und unterhaltsam-musikalische Stunden in den Brenta-Dolomiten verbringen, sondern den ganz besonderen Flair und die außergewöhnliche Gastfreundschaft des Val die Sole, allen voran die der Gastgeber aus Caldes, genießen.

Weniger…

Hauptorchester umrahmt musikalisch das Magdalenenfest

Das Straßenfest im Zentweg - der Höhepunkt eines ereignisreichen Monats

Auf einen ereignisreichen Monat mit vielen musikalischen Terminen blicken Musiker und Mitglieder des Musikvereins zurück.

Seine musikalische Bandbreite, aber auch sein organisatorisches Geschick und sein besonders vitales und tatkräftiges Vereinsleben stellte der Musikverein im vergangenen Monat unter Beweis.

Mehr…

Denn, eingerahmt von der Wanderung am ersten Mai und dem Straßenfest am letzten Maiwochenende, meisterte der Musikverein dreizehn Auftritte ganz unterschiedlicher Natur, u.a. Flurgänge, Prozessionen, musikalische Umrahmung des Feldgeschworenentages, Andachten, Gottesdienste, Polterabend, Hochzeit und Beerdigung. Dass bei den kirchlichen Anlässen auch altgediente Veteranen zu ihren Hörnen griffen um dem entsprechenden Anlass Würde zu verleihen, das verdient ganz besondere Anerkennung.

Bei ausgezeichnetem Wetter erfreuten sich schließlich am Samstagabend und am Sonntag des letzten Maiwochenendes viele Gäste an fröhlichen, kulinarischen, entspannten und unterhaltsamen Stunden in musikalischer Geselligkeit. Aber auch die Musikanten genossen die außergewöhnliche Atmosphäre dieser energischen und wertvollen Tage, sodass sich am Sonntagabend beim Auftritt des Hauptorchesters ein ganz besonderes Gefühl der Spielfreude einstellen konnte.

Die Vorstandschaft des Musikvereins Stadtkapelle Baunach möchte sich auf diesem Wege nicht nur bei den Gästen aus nah und fern für ihr Kommen bedanken, sondern vor allen Dingen bei den vielen kleinen und großen fleißigen Helfern, ohne deren unermüdlichen Einsatz solche gelungenen Feste nicht gefeiert werden können.



Weniger…

So. 5.06.2016 Kreismusikfest Musikverein Buttenheim | Teilnahme an Festzug und Gemeinschaftschor

05.06.2016

Informationsabend zum Bilden einer neuen Schulbläserklasse im Schuljahr 2016-18

Am Mittwoch, dem 20.04.2016, fand in der Grundschule Baunach der diesjährige Informationsabend zum Projekt Bläserklasse, das von der Grundschule und dem Musikverein Baunach in enger Kooperation organisiert und getragen wird, statt.

Mehr…

Kinder der jetzigen zweiten Klassen können in den nächsten beiden Schuljahren nicht nur ein Instrument erlernen, sondern werden auch in einem Orchester im Musikunterricht in der Schule zusammen musizieren.

An diesem Abend hatten die Kinder die Gelegenheit unter Anleitung von Ausbilderinnen und Ausbildern des Musikvereins Baunach alle Musikinstrumente, die unterrichtet werden, auszuprobieren: Querflöte, Klarinette, Saxophon, Trompete, Posaune, Waldhorn, Tenorhorn, Tuba und Schlagzeug. Und das taten die Schülerinnen und Schüler dann auch eifrig.

In diesem Rahmen hatte die aktuelle Bläserklasse unter Leitung von Birgit Krebs ihren ersten Auftritt und sie zeigten dabei ihr Können. Die jungen Musikerinnen und Musiker, die erst seit Schuljahresanfang zusammenspielen, boten mehrere Stücke in exzellenter Weise dar und stellten zudem mit ihren Ausbildern ihre Instrumente professionell den interessierten und faszinierten Mitschülern und deren Eltern vor.

Den jungen Musikerinnen und Musikern und nicht zuletzt der Bläserklassenleitung gilt unser bester Dank für ihr Engagement.

Die Anmeldung zur Bläserklasse 2016-18 ist bis Freitag, 13. Mai 2016 bei der Klassenleitung der jeweiligen 2. Klasse abgeben. Falls interessierte Kinder noch Instrumente testen möchten, ist dies kein Problem! Vereinbaren Sie einen Termin mit dem Verantwortlichen des Musikvereins Baunach und die Kinder können unter Anleitung eines Ausbilders/einer Ausbilderin alle Instrumente probieren.

Ansprechpartner Bläserklasse Schule im Musikverein Stadtkapelle Baunach e. V.

Ernst Rech | Mainleite 12 | 96148 Baunach | 09544-986939 | sbk@musikverein-baunach.

Weniger…

50 Jahre Wasserwacht Baunach - Hauptorchester

08.05.2016, Festzelt am Bürgerhaus

So, 8. Mai Frühschoppen 50 Jahre Wasserwacht Baunach - Jugendorchester

08.05.2016, Festzelt am Bürgerhaus

1.-Mai-Ausflug: „Musiker on tour - in der Baunacher Flur“

01.05.2016, 9:00 Uhr, Treffpunkt: Markplatz Baunach

Mehr…

Liebe Musikerinnen und Musiker, liebe Kinder, Jugendliche und Eltern,

traditionell findet am 01.05.16 wieder unsere alljährliche Wanderung zur Feier des Tages der Arbeit statt. In diesem Jahr wandern wir vom Markplatz aus über den Hubertus (Kraiberg) nach Daschendorf, wo wir dann gemütlich Einkehr halten um gestärkt zurück nach Baunach zum Grillplatz zu laufen, wo wir dann wieder gemeinsam grillen und den Tag gemütlich ausklingen lassen.

Am Baunacher Marktplatz brechen wir um 9:30 Uhr auf und kommen am Grillplatz zwischen 12:30 und 13:00 Uhr an.

Teller und Besteck sowie Gläser/Krüge sind selbst mitzubringen. Salat- und Kuchenspenden sowie das Geschirr können bis 09:15 Uhr am Marktplatz abgegeben werden, die Sachen werden dann zum Grillplatz gebracht.

Der Musikverein Stadtkapelle Baunach wünscht schon jetzt allen Teilnehmern einen schönen Maifeiertag.

Mit besten musikalischen Grüßen

Die Vorstandschaft

Weniger…

Bläserjugend des Musikvereins Stadtkaplle Baunach: Wahl der Vorstandschaft

29.04.2016, 18:00 Uhr, Saal des Bügerhauses Baunach


Einladung ergeht an alle aktiven Vereinsmitglieder im Alter bis 27 Jahre – Flöten, Schulbläserklassen, Nachwuchsorchester und Jugendorchester sowie junge Erwachsene des Hauptorchesters - Proben der Orchester entfallen an diesem Tag!

Informationsabend Schulbläserklasse 2016-18

20.04.2016, 18:00 Uhr, Aula der Grund- und Mittelschule Baunach

Informations- und Instrumentenprobierabend für alle Schülerinnen und Schüler der 2. Klassen mit ihren Eltern - es tritt zudem die Bläserklasse 15-17auf und deren Musikerinnen und Musiker stellen mit ihren Ausbildern die Instrumente vor.

Die HerzensBLECHer spielten im Bürgerhaus: Impressionen zur Veranstaltung

Unterhaltsame Blasmusik mit „maßgeschneiderten“ Arrangements erklang am 18. März 2016 im Baunacher Bürgerhaus. Denn es spielten die HerzensBLECHer.

Musikverein Stadtkaplle Baunach implementiert eine Bläserjugend!

Der Musikverein Stadtkapelle Baunach hat in der letzten Mitgliederversammlung beschlossen eine Gemeinschaft der Jugendlichen im Musikverein zu gründen: eine Bläserjugend.

Mehr…

Diese soll Jugendarbeit im Verein und in Baunach betreiben – durch Jugendliche und junge Erwachsene: 

- Die Bläserjugend wird die Stimme für die Jugend im Verein sein.  - Sie kann an Veranstaltungen zur sozialen und kulturellen Bildung   teilnehmen und solche auch anbieten.
- Zudem soll die Zusammenarbeit mit anderen Jugendgruppen am Ort angebahnt werden.
- Ein wichtiger Punkt sind die Durchführung von Freizeiten und die Organisation von außermusikalischen Freizeitveranstaltungen. 
- Im Verein soll eine größere Nähe zur Vereinsjugend und deren aktuellen Befindlichkeiten und Interessen hergestellt werden.
- Wichtige Aufgabe kann auch die Kommunikation zwischen Ausbilder und Schüler sein.
- Die Bläserjugend soll auch Jungmusiker und Jungmusikerinnen zu Veranstaltungen des Musikvereins einladen.
- Die Bläserjugend soll auch die musikalische Entwicklung des Jungmusiker/der Jungmusikerin begleiten.

Es ist klar, dass so eine Bläserjugend auch eine Führung braucht. Zur Wahl der Vorstandschaft für Eure Bläserjugend laden wir Euch herzlich ein.Bitte beachten: ALLE Kinder und Jugendlichen dürfen die Vorstandschaft der Bläserjugend wählen.
Dazu treffen sich alle im Alter bis 27 Jahre – Flöten, Schulbläserklassen, Nachwuchsorchester und Jugendorchester sowie junge Erwachsene des Hauptorchesters - am

Freitag, 29.04.2016 um 18.00 Uhr im Saal des Bürgerhauses.

Im Nachwuchs- und Jugendorchester wurde bereits über die Bläserjugend informiert und nun muss die Gründung noch offiziell vollzogen werden. Proben der Orchester entfallen an diesem Tag!

Weniger…

Ehrung des Musikvereins durch den Landrat

Im Rahmen der alljährlichen Ehrung von verdienstvollen Frauen und Männern des Landkreises Bamberg, die über Jahre hinweg Ehrenämter bekleiden und sich somit für Vereine und das Gemeinwesen engagiert haben, wurde am Donnerstagabend, dem 10. Dezember 2015 im festlich geschmückten Sitzungssaal des Landrates auch der Baunacher Musikverein vom Landrat Kalb geehrt.

Mehr…

Der Landkreis Bamberg verlieh nämlich dem Musikverein Stadtkapelle Baunach e.V. einen mit 750,- Euro dotierten Sonderpreis für hervorragende Verdienste in der Jugendarbeit.

Dass ein Ensemble des Vereins die feierliche Veranstaltung musikalisch untermalte, war uns eine große Ehre.

Aber auch unser Baunacher Bürgermeister versteht es, die Leistungen des Vereins für unsere Kinder und Jugend zu würdigen. Das sich äußert darin, dass Bürgermeister Ekkehard Hojer den Betrag des Landkreises um 250,- Euro auf 1000,- Euro aufstockt und damit nicht nur die Leistungen des Musikvereins anerkennt, sondern ihm weiteren Handlungsspielraum in der Früchte tragenden Jugendarbeit gewährt.

Der Musikverein bedankt sich herzlich beim Landkreis und der Stadt Baunach für die finanzielle Unterstützung, die mit großer Gewissheit der Jugend zugute kommt.

Weniger…

Buna-Hu: Der Musikverein Baunach beim 49. Faschingsumzug in Baunach

Bedeutsame Entscheidungen für eine solide und zukunftsweisende Aufstellung des Musikvereins Stadtkapelle Baunach e.V.

Insgesamt 54 stimmberechtigte Vereinsmitglieder kamen am Sonntag, dem 17. Januar um 17.00 Uhr zur dreieinhalbstündigen Jahreshauptversammlung  im Nebenzimmer des Gasthauses Sippel 2016 zusammen um nach kontroversen Debatten wegweisende Beschlüsse zu fassen.

Mehr…

Nach der Begrüßung der Versammelten durch den Vereinsvorstand, einer notwendigen Anpassung der Tagesordnung und dem Totengedenken ging es gleich zur Sache, zumal der Vorstand, Herr Alexander Gleußner, in seinem ausführlichen Bericht über die vergangenen zwölf Monate den Vereinsmitgliedern einen vollständigen Überblick über die 60 Veranstaltungen, die der Musikverein neben den wöchentlichen Proben seiner vier Ensembles musikalisch gestaltete. Zusätzlich fanden auch die Auftritte der Waldhorngruppe Erwähnung.

Die vielen Ereignisse wiesen darauf hin, so Gleußner, dass der Verein 2015 eine ganz besondere Leistung erbrachte, da er noch nie so viele Auftritte und Veranstaltungen zu meistern hatte und erneut mehrere wegweisende und innovative Projekte erfolgreich auf den Weg gebracht habe. Als besondere Höhepunkte fanden dabei das Jahreskonzert des Hauptorchesters und das Wertungsspiel in Herzogenaurach, das in der Mittelstufe mit einem ausgezeichnetem Erfolg mit 91 Punkten absolviert wurde, Erwähnung. Auf dieses Lob folgte auch berechtigter Tadel, zumal es im Vereinsleben immer auch Verbesserungswürdiges gibt, das der Vorstand auch explizit erwähnte.

Es folgte die Darbietung der von Ernst Rech, dem EDV-Beauftragten des Vereins, dankenswerter Weise erstellten und übersichtlichen Mitgliederstatistik, bei der, so der Vorstand kommentierend, der bemerkenswerte Altersdurchschnitt ins Auge steche, sodass man dem Verein durchaus einen jugendlichen Charakter bescheinigen kann.

Was die Jugendarbeit anginge, so der Vorstand, erfuhr der Verein ja große Wertschätzung im Dezember 2015 im Rahmen der entsprechenden Ehrung durch den Landrat Herrn Johann Kalb im Landratsamt Bamberg.

Wohl überlegt wägt nun der Vorstand die Vorzüge, aber auch die Nachteile des Probenraums im Bürgerhaus ab und weist in seinem Fazit die Versammelten ausdrücklich darauf hin, mit dem Gerücht in Baunach aufzuräumen, der Musikverein bekäme alles geschenkt. Es seien nämlich beachtliche Ausgaben zu verzeichnen.

Die nun folgenden Berichte zweier musikalischer Leiter, Corinna Muckelbauer und Bernhard Maisch - auch im Namen anderer musikalischer Leiter - gaben der Mitgliederversammlung einen umfassenden und aufschlussreichen Einblick in die vielfältigen musikalischen Tätigkeiten der beiden Bläserklassen und der verschiedenen Ensembles, die das abwechslungsreiche und vielseitige Vereinsleben  ausmachen.

Nachdem Herr Felix Martin in seiner Funktion als Kassier dem Plenum übersichtlich und transparent Rechenschaft über die finanzielle Situation des Musikvereins abgelegt hatte, attestierte ihm Herr R. Viering in seinem und im Namen des zweiten Kassenprüfers, Herrn D. Russ, eine hervorragende Kassenführung, woraufhin die Vorstandschaft entlastet wurde.

Herr Christian Albrecht, Resortleiter B, stellte nun die Planung zur Bildung einer Bläserjugend zur Förderung und Koordination der Jugend- und Nachwuchsarbeit vor und legte die unbestrittenen Vorzüge dieses Gremiums überzeugend dar. Einstimmig gab die Versammlung nach einer Aussprache darüber ihr Einverständnis zu den Plänen.

Zwei weitere strittige, aber ebenso gewichtige Punkte, nämlich die Mitgliedschaft eines Erziehungsberechtigten musizierender Kinder sowie die Anpassung der Mitgliedsbeiträge wurden zunächst kontrovers und bisweilen auch hitzig debattiert, aber letzten Endes mit sehr großer Mehrheit im Sinne des Vereinsrats verabschiedet.

Über den Stand der Planungen zur „Internationalen Musikalischen Begegnungsstätte“ unterrichtete der Vorstand abschließend die inzwischen müden, aber dennoch an den Plänen und Skizzen wie auch den zukunftsweisenden Ideen des Vereinsrats aufgeschlossenen Vereinsmitglieder. Sowohl die kreativen Entwürfe als auch die überlegte und weitsichtige Konzeptionierung des Projekts stießen auf großes Interesse und auf eine durchaus positive Resonanz, sodass die versammelte Mitgliedschaft im Rahmen einer Abstimmung über die „Marschrichtung“ den Vereinsrat mit abermals sehr großer Mehrheit zur Weiterverfolgung des Projektes „Internationale Musikalische Begegnungsstätte“ beauftragte und ihm durch dieses deutliche Votum ihr Einverständnis mit der Lenkung des Vereins signalisierte.

Für ihre Engelsgeduld bedankte sich Alexander Gleußner abschließend bei den Versammelten, für ihren unermüdlichen Einsatz bei den Mitgliedern des Vereinsrats, denen es eine echte Herzensangelegenheit ist, das Vereinsleben zu pflegen, reichhaltiger zu gestalten und die Zukunft des Vereins und unserer Kinder nicht zu verwalten, sondern zu gestalten.
Weniger…

Stärkende Winterwanderung

Am 09.01.2016 fand unsere stärkende Winterwanderung statt. Von Baunach den alten Mainwanderweg entlang wanderten fast 40 Vereinsmitglieder nach Kemmern zur Brauerei Wagner. Dort empfing uns der Braumeister zu einem köstlichen Umtrunk und einer informativen Brauereiführung. Das Abendessen rundete den Aufenthalt mit einigem verkonsumierten Gerstensaft ab.  Gestärkt und kam die Gruppe nach schönem nächtlichen Fußweg sicher wieder in Baunach an.

Impressionen von der Adventsfeier des Nachwuchses am 4.12.2015

Oberfrankenlied am Brandenburger Tor - der Musikverein als Botschafter fränkischer Kultur

„Die Oberfranken zeigen den Berlinern, was richtig gute Musik ist“, freute sich CSU-Bundestagsabgeordnete Emmi Zeulner, als am Donnerstagabend das Oberfrankenlied „Wohlauf, die Luft geht frisch und rein“ am Pariser Platz am Brandenburger Tor ertönte, Denn musikalische Grüße aus ihrer oberfränkischen Heimat boten die Blaskapelle Schwürbitz und der Musikverein Baunach ihren heimischen Abgeordneten und vielen begeisterten Zuhörern aus aller Welt gleich bei drei Auftritten im Rahmen einer mehrtägigen Berlinreise dar.

Mehr…

Berlin/Schwürbitz und BaunachAn drei bedeutsamen Orten ein breites Auditorium begeistert

In der Bayerischen Landesvertretung, vor dem Bundestag und vor dem Brandenburger Tor verzauberten die 50 Musikerinnen und Musiker, zu denen auch Horst Sünkel, der Kreisvorsitzende des Nordbayerischen Musikbundes zählte, viele Passanten und ihre Abgeordneten. Bei der Konzert- und Bildungsreise stand neben einer Stadtrundfahrt auch ein Besuch im Bundestag auf dem Programm, wo die Reisegruppe auf Einladung von MdB Zeulner die Debatte über den geplanten Syrieneinsatz live und im wahrsten Sinne aus nächster Nähe mitverfolgen konnte. Krönender Abschluss des Berlinbesuchs war am Donnerstag der 45-minütige Auftritt am Brandenburger Tor, bei dem die Blaskapelle Schwürbitz mit Vorsitzendem Oswald Bauer und unter Stabführung von Michael Stettner und der Musikverein Baunach mit Alexander Gleußner an der Spitze und unter dem Dirigat von Gerhard Himmel zunächst mit bekannten Melodien und schließlich dem Oberfrankenlied, der Bayern- und der Deutschlandhymne ein großes Publikum begeisterten. MdB Emmi Zeulner, die die Bundestagsabgeordneten Andreas Lenz, Wolfgang Stefinger und Florian Oßner zu dem Konzert mitgebracht hatte, zeigte sich zutiefst beeindruckt vom Können der Musikerinnen und Musiker, die ohne weitere vorherige Proben zusammenspielten: „Damit habt ihr hier einen Glanzpunkt fränkischer Kultur gesetzt!“

Weniger…

„Legenden der Musikgeschichte“ am Jahreskonzert des Musikvereins

Dass ein intensives Probenwochenende und ein ebenso konzentriertes Proben im Rahmen eines Probentages reiche Früchte tragen, das zeigte das diesjährige Jahreskonzert des Musikvereins sehr deutlich.

Denn weit über 200 Gäste erfreuten sich am Samstagabend, dem 21. November 2015, an den überzeugend dargebotenen „Legenden der Musikgeschichte“, die das Hauptorchester des Musikvereins im Baunacher Bürgerhaus präsentierte.

Mehr…

Während Steffi Scholz und Bernhard Maisch den eher klassisch angehauchten ersten Teil des Abends als eingespieltes Team dialogisch moderierten und immer wieder humorvolle Verbindungen zwischen den einzelnen Stücken und deren besonderer Bedeutung für Baunach herstellten, führte der erste Vorstand, Alexander Gleußner, nach Begrüßung der Honoratioren zu Konzertbeginn, sein wertes Publikum sehr anschaulich und ebenso originell durch die zweite Konzerthälfte, indem er in Gestalt der Komponisten recht Unbekanntes, aber dennoch überaus Wissenswertes über Stücke und Komponisten aufs Unterhaltsamste darbot.

Dass Musik und Geselligkeit Hand in Hand miteinander gehen, lebten die Musikerinnen und Musiker im unmittelbaren Anschluss an das Konzert, als der Konzertsaal in Windeseile von vielen fleißigen und tatkräftigen Händen in einen Ort des Verweilens verwandelt wurde, wo noch viele Gäste einen unterhaltsamen und musikalisch sehr gelungenen Abend genussvoll-gemütlich bei süffigem Bier, gutem Wein und schmackhaften Brotzeiten in angenehmer Geselligkeit ausklingen lassen konnten.

Der Musikverein Stadtkapelle Baunach bedankt sich nicht nur bei seinen werten Gästen für ihr zahlreiches Erscheinen, sondern nicht zuletzt bei den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, ohne deren unermüdlichen Einsatz und großartiges Engagement ein solcher Konzertabend nicht denkbar gewesen wäre.

Weniger…

Selbstverpflichtungserklärung in Sachen Bundeskinderschutzgesetz

Liebe Musikerinnen und Musiker,
liebe Eltern,

der Musikverein Stadtkapelle Baunach e. V. kommt als Ausbildungsstätte selbstverständlich den Anforderungen des Gesetzgebers nach und lässt von allen Ausbildern und Verantwortlichen im Kinder- und Jugendbereich eine entsprechende Selbstverpflichtungserklärung unterschreiben.

Ebenso verlangen wir bei Bedarf die Vorlage eines Führungszeugnisses.

Der Schutz und das Wohle unserer Kinder wird bei uns GROSS geschrieben.

Anbei zur Information die Selbstverpflichtungserklärung seitens des Vereins.

Wir freuen uns auf eine weiterhin vertrauensvolle und Zusammenarbeit.

Christian Albrecht
Resortleiter B
Musikverein Stadtkapelle Baunach e. V.

Gemeinsames Konzert des Nachwuchsorchesters der Ebrachtaler Musikanten Burgebrach und des Jugendorchesters der Stadtkapelle Baunach

Trotz zahlreicher Parallelveranstaltungen zog es am Samstag, dem 24.10.2015, mehr als 160 musikalisch interessierte Zuhörer ins Baunacher Bürgerhaus. Organisiert vom Musikverein Stadtkapelle Baunach fand nämlich ein Konzert statt, das es in dieser Form zum ersten Mal im Landkreis Bamberg gegeben hat.

Mehr…

 

Während der Nachwuchs bisher im Rahmen des alljährlichen Herbstkonzerts lediglich als ,,Vorgruppe" des Hauptorchesters fungierte, wurde diese Veranstaltung nun ausschließlich von der Jugend bestritten.

Unter dem Motto "Musikalisches aus Film, Fernsehen und dem wahren Leben" hatten sich die Baunacher noch ein zweites Nachwuchsorchester mit ins Boot geholt, nämlich die Jungmusiker der Ebrachtaler Musikanten aus Burgebrach und bei der gelungenen gemeinsamen Darbietung kamen weder die Freude an der Musik noch das leibliche Wohl zu kurz.

Mit Stücken wie „Equinox“, „I'm a Believer“, „Young Life“, „Mombasa Beat“ und „Rhapsodie Provencale“  eröffneten die Gäste den Abend. Dabei bewiesen die beiden Dirigentinnen Juliane Brehm und Nina Arnold, dass ein Orchester auch mit etwas ausgedünnter Besetzung wegen Krankheitsfällen technisch versiert Herausragendes leisten kann. Unterstützt wurden die jungen Musikanten an der Tuba von Alexander Gleußner, Vorstand des Musikvereins Stadtkapelle Baunach. Bekannte Melodien wie „You`ll Be In My Heart“, „With Eyes of Fire“ und „Spiritual Moment“ rundeten einen sehr schönen ersten Teil des Konzertes ab.

Nach dem wohlverdienten Applaus und einer Pause, bei der sich die Konzertbesucher bei diversen Getränken und Brotzeiten stärken konnten, wurden zunächst die D1- und D2-Absolventen des Musikvereins Stadtkapelle Baunach geehrt. Den zweiten Teil des Abends gestaltete daraufhin das Jugendorchester Baunach.

Licht aus, Spot an - paukenschlagartig eröffnete das Jugendorchester unter der Leitung ihres  Dirigenten Bernhard Maisch mit „The Best of Blues Brothers“ den glänzenden zweiten Teil des Abends. Mit viel Leidenschaft, Begeisterung und musikalischem Können boten die jungen Musikerinnen und Musiker nicht nur bekannte Ohrwürmer wie „Hey Pippi Langstrumpf“ oder "Wickie" dar, sondern auch die Stücke „Television Showcase“, „The Lion King“, „Pirates of the Carrebbean“ und und zum fulminanten Abschluss noch den „Time Warp“ aus der Rocky Horror Picture Show.

Mit tosendem Beifall forderten die Zuhörer zu der mit viel Spaß und Freude dargebotenen Leistung Zugaben ein, und so spielten zum Abschluss eines grandiosen Konzertabends alle Musikerinnen und Musiker beider Orchester „La Bonita“ und „Smoke On The Water“ unter Leitung von Juliane Brehm und Nina Arnold und rockten den Saal im Bürgerhaus Baunach.

Das Konzert verbuchen wir als gelungenes Modellprojekt in Sachen Nachwuchsarbeit in Baunach. Über die Darbietung musikalischen Könnens hinaus war diese musikalische Zusammenkunft ein Forum für den gedanklichen Austausch und bot allen die Möglichkeit sich viel besser kennen zu lernen, gemeinsam zu proben und zusammen zu musizieren. Die Einladung zu einem Konzert in Burgebrach im nächsten Jahr mit den Baunacher Jungmusikern als Gäste ist ausgesprochen.

Unser herzlichster Dank gilt dem Musikverein Ebrachtaler Musikanten Burgebrach, der dieses Pilotprojekt von Anfang an mit großem Engagement unterstützte. Und allerbesten Dank allen Helferinnen und Helfern im Musikverein Baunach und dem Vorstand für die Unterstützung in Planung und Durchführung dieses sicherlich nicht einmaligen Konzertes.

Denn es gibt Momente im Leben, die auch in der Wiederholung nichts von ihrem Zauber verlieren. Somit ist ein erneutes Konzert garantiert!

Weitere Informationen erhalten Sie unter kontakt@musikverein-baunach.de.

Weniger…

Nachwuchsorchester, Jugendorchester, Schülerbläserklasse und Vielharmonie Baunach auf Probenwochenende in Pottenstein

Nicht nur junge Musikerinnen und Musiker des Nachwuchs- und Jugendorchesters des Musikvereins Stadtkapelle Baunach, sondern auch erwachsene Musiker aus der Vielharmonie Baunach (VHB), der Erwachsenenbläserklasse, machten sich bereits am Freitagnachmittag auf den Weg in die Fränkische Schweiz, um in der inzwischen als Stammdomizil auserkorenen Jugendherberge in Pottenstein ein intensives und erlebnisreiches Probenwochenende vom 9. bis 11. Oktober 2015 zu absolvieren. Insgesamt waren an diesem Wochenende mehr als 80 Musikerinnen und Musiker „im Einsatz“.

Mehr…

 

Der Vorteil der Jugendherberge Pottenstein liegt einerseits in der reizvollen Lage auf den Höhen der Fränkischen Schweiz, und andererseits in der großen Anzahl an unterschiedlichen, separaten Probenräumen für die einzelnen Orchester bzw. Register. Dirigentinnen und Dirigent haben bei einem solchen Probenwochenende mehr Möglichkeiten als in den allwöchentlichen Proben - sowohl was die Probendauer als auch was die Motivation der jungen (und auch älteren) Musiker angeht.

Diesen Umstand nutzte Dirigent Bernhard Maisch, um das Jugendorchester auf das anstehende gemeinsame Konzert mit dem Nachwuchsorchester der Ebrachtaler Musikanten am 24.10.2015 im Bürgerhaus Baunach vorzubereiten. Somit gibt es erstmals in der Vereinsgeschicht, in Baunach und Umgebun, ein Gemeinschaftskonzert zweier Ausbildungsorchester verschiedener Kapellen bzw. Musikvereine des Landkreises.

Die Erwachsenen-„Nachwuchsmusiker“ der VHB forderte Dirigentin Corinna Muckelbauer mit neuen Stücken und formte das Zusammenspiel.

Am Samstag waren überdies ab 10.00 Uhr auch Mitglieder der  Schülerbläserklasse 2014-16 mit 11 jungen Musikerinnen und Musikern zu Gast. Sie durften unter der Leitung von Evelyn Hetterich zusammen mit etwas erfahrenen Musikerinnen und Musikern proben, die sie sehr gut im Orchester integrierten. Die motivierten Kinder zeigten eine  positive Einstellung zur Musik und brachten viel Engagement mit – und darüber hinaus wirklich gutes musikalisches Können. Die für die Kinder teils völlig unbekannten Stücke meisterten sie spielend und signalisierten begeistert ihre Bereitschaft, bei der nächsten regulären Probe des Nachwuchsorchesters am Freitag teilzunehmen.

Auch Freizeit und Geselligkeit kommen bei einem Probenwochenende nicht zu kurz, sei es beim gemeinsamen Essen in der Jugendherberge, die jedes Jahr u.a. durch ihr üppiges Salatbuffet überzeugt, oder bei Kaffee und Kuchen von der Hand fleißiger Bäckerinnen aus der VHB. Die Kinder durften sich am Samstag alle zusammen bei einem Besuch des Pottensteiner Kletterwaldes austoben. Die Älteren hingegen amüsierten sich an den beiden Abenden beim geselligen Beisammensein in den Räumen der Jugendherberge.

Gedankt sei an dieser Stelle vor allem den Eltern, die sich mit Privat-PKWs am Transport der Kinder beteiligten, und allen, die an der Organisation des Probenwochenendes mitwirkten.

Wer noch im Nachwuchsorchester Baunach mitspielen möchte, jetzt ist ein geeigneter Zeitpunkt einzusteigen: Probe jeden Freitag, von 17:45 Uhr bis 18.30 Uhr im Probenraum des Musikvereins Stadtkapelle Baunach (Seiteneingang Bürgerhaus Baunach -Zur Alten Brauerei). Für Fragen wenden Sie sich an:  kontakt@musikverein-baunach.de

Weniger…

Schülerinnen und Schüler der dritten Klassen lernen in der Schule ein Instrument und musizieren von Anfang an zusammen

Alle saßen ganz still und gespannt auf ihren Stühlen, als ihnen ihr Instrument überreicht wurde. 17 Schülerinnen und Schüler der dritten Klassen lernen nun ein Instrument und spielen von Anfang an im Orchester zusammen.

Mehr…

Als eine Kooperation der Grundschule Baunach mit dem Musikverein Stadtkapelle Baunach e. V. fing so auch in diesem Jahr wieder eine Bläserklasse an.

Bläserklassen sind ein an vielen Schulen erprobter und erfolgreich beschrittener Weg, Schülern einen anfänglichen Instrumentalunterricht und das Spiel in einem Orchester zu ermöglichen. Im Landkreis Bamberg schlagen immer mehr Schulen und Musikvereine diese Richtung ein, um Kinder so an die Musik und das Musizieren im Ensemble heranzuführen. In Baunach hat dies schon fast „Tradition“.

Ein Orchester besteht aus einem kompletten Stimmensatz, das alle Instrumente umfasst und so den vollen, satten Klang eines sinfonischen Blasorchesters erleben lässt. Die Hauptinstrumente sind aus der Gruppe der Holzblasinstrumente (Querflöte, Klarinette, Saxofon, Oboe) und aus der Gruppe der Blechblasinstrumente (Trompete, Posaune, Euphonium, Tenorhorn und Tuba). Natürlich kann man auch Schlagzeug erlernen.

Die neue Bläserklasse in Baunach wird von Birgit Krebs geleitet, die schon über Jahre lange Erfahrung in der Ausbildung verfügt, und wird insgesamt zwei Jahre lang in der dritten und vierten Klasse fortgeführt. Neben den zwei Stunden Musikunterricht in der Schule findet noch Unterricht mit Ausbildern des Musikvereins Baunach statt.

Wir wünschen allen neuen Musikerinnen und Musikern gutes Gelingen, nie notwendige Geduld und viel Freude an der Musik und dem Musizieren!

Für das nächste Schuljahr ist bereits eine neue Bläserklasse in Planung. Informationen erhalten alle interessierten Eltern der zweiten Klassen zu gegebener Zeit durch die Grundschule Baunach und durch den Musikverein Baunach.

Weniger…

Weinabend des Musikvereins am 17.10.2015

Alle aktiven und passiven Mitglieder des Musikvereins sind ganz herzlich zu unserem diesjährigen Weinabend am Samstag, dem 17.10.2015, eingeladen.

Mehr…

Alle Interessierten treffen sich um 18.00 Uhr am Baunacher Bürgerhaus, von wo aus wir unter der fachkundigen Führung des Baunacher Nachtwächters Reinhold Schweda eine etwa eineinhalbstündige Führung durch das historische Baunach in gewohnt kenntnisreicher und humorvoller Manier unternehmen, welche an unserem Felsenkeller endet, wo wir alle bei frischem Federweisen, weiteren Spezialitäten des Schlossbergwinzers Mühlfelder und nicht zuletzt süffigem Bier und schmackhaften Brotzeiten den Abend in uriger Gemütlichkeit und gewohnt musikalischer Geselligkeit ausklingen lassen.

Weniger…

Rückblick auf die Wallfahrt nach Vierzehnheiligen 2015 und die Baunacher Gewerbeschau

Während unser Jugendorchester die Baunacher Gewerbeschau musikalisch sehr schön umrahmte, stellten Musiker des Hauptorchesters und der Vielharmonie Baunach auf dem Hinweg nach Vierzehnheiligen ein Viertel aller Wallfahrer und auf dem Rückweg ein Drittel aller Wallfahrer und untermalten die alte Tradition mit feierlicher Kirchenmusik.

Juniorprüfung 2015

Vier Musikerinnen erwarben am 30.07.2015 das Juniorabzeichen desNordbayerischen Musikbundes (NBMB).
Mehr…

Als einer der ersten Vereine im Landkreis hat der Musikverein Stadtkapelle Baunach e. V. bereits im Jahr 2006 eine Juniorprüferin
ausbilden lassen und bietet seither seinem Nachwuchs die Möglichkeit diese erste Leistungsprüfung des NBMB abzulegen.

Verlangt werden in einem schriftlichen Test Kenntnisse aus der Musiktheorie, Gehörbildung und Rhythmuserkennung. In der
darauffolgenden praktischen Prüfung müssen eine Tonleiter, sowie zwei selbstgewählte im Charakter unterschiedliche Stücke gespielt werden.
Die jungen Musikerinnen meisterten alles mit Bravour und konnten im Anschluss die Urkunden und Abzeichen von der Juniorprüferin, Corinna
Muckelbauer, in Empfang nehmen.

Teilgenommen haben: Paula Gast (Querflöte), Sophie Hauptmann, Sophia Meyer (jeweils Klarinette) und Charlotte Weiß (Altsaxophon)

Weniger…

Treffen der Dirigenten ein voller Erfolg

Am Samstag, dem 25.07.2015 fand in Baunach ein Nachtreffen des Dirigentenabschlussjahrgangs zum Erwerb der staatlichen Anerkennung vom Herbst 2011 statt.
Mehr…


Nach einem regen Austausch von Erfahrungen und Information über das „Witschen und Wedeln“ bei Kaffee und Kuchen ging es weiter zum musikalischen Teil der Veranstaltung in das Bürgerhaus Baunach.

Die Musikerinnen und Musiker der Vielharmonie Baunach, normalerweise unter Leitung von Corinna Muckelbauer, hatten sich bereit erklärt ein Auswahl Ihrer Stücke zu spielen. Alle Dirigenten übernahmen die musikalische Leitung für ein Stück ihrer Wahl. Dies war für die Musikanten eine neue und einmalige Erfahrung, in so kurzer Zeit die
feinen Unterschiede der einzelnen Dirigenten zu bemerken und zu vergleichen.

Danach ging es zum Ausklang des Abends: Bei leckeren Schmaus und guten Getränken verflog die Zeit wie von selbst und der offizielle Teil der Veranstaltung wurde beendet. Bis spät in die Nacht wurde ausgiebig gefeiert, ehe es dann am nächsten Tag nach einem leckeren Frühstück wieder nach Hause ging.

Einstimmig wurde beschlossen ein Treffen dieser Art zu wiederholen und alle freuen sich bereits jetzt darauf.

Weniger…

Prüfung Junior-Abzeichen

30.07.2015, 16:30 Uhr Uhr, Grundschule Baunach, Physiksaal

Prüfung wird von Corinna Muckelbauer und Birgit Krebs abgenommen

Das Juniorabzeichen soll die Kinder an Art und Umfang der Leistungsprüfungen heranführen, ohne die besondere Situation einer Prüfung in einer ungewohnten Umgebung zu beinhalten. Die Kinder sollen so zum Üben motiviert werden und ein Abzeichen erhalten, das sie in die große Blasmusikfamilie aufnimmt. Gleichzeitig erfolgt über dieses Vorspiel eine Leistungskontrolle der erfolgreichen frühinstrumentalen Ausbildung.

Hauptorchester mit ausgezeichnetem Erfolg bei Wertungsspiel

Nachdem im Mai letzten Jahres unser Nachwuchsorchester unter der Leitung von Ehrendirigent Ernst Grimmer bei den Wertungsspielen in Hallstadt mit einem ausgezeichneten Erfolg für die dargebotene musikalische Leistung glänzte, konnte unser Hauptorchester am dritten Juniwochenende 2015 nachziehen.

Mehr…

Insgesamt stellten sich am Samstag, dem 20. Juni, und am Sonntag, dem 21. Juni, 22 Musikvereine im mittelfränkischen Herzogenaurach der Prüfung namens Wertungsspiel. Das bedeutet, dass jedes Orchester ein vom Verband vorgegebenes Pflichtstück und ein Selbstwahlstück einstudiert und vorträgt. Bewertet wird die Darbietung von einer dreiköpfigen musikalisch sehr kompetenten Jury, welche in verschiedenen Disziplinen nach differenzierten Kriterien Punkte vergibt. Die höchste dabei zu erreichende Zahl beträgt 100 Punkte. Das in diesem oberen Punktebereich angesiedelte und damit das höchste zu erreichende Prädikat ist der „ausgezeichnete Erfolg“.

Unser Hauptorchester konnte am Sonntagnachmittag überraschend mit einem ausgezeichneten Erfolg im Wertungsspiel nach Hause gehen, ein sehr erfreulicher Erfolg, der selbstverständlich umgehend am Keller gefeiert wurde.

An dieser Stelle bringt daher die Vereinsführung ihre Wertschätzung für das aufgebrachte Engagement, den Fleiß und das Durchhaltevermögen aller aktiven Musiker und allen voran unserem Dirigenten Gerhard Himmel zum Ausdruck. Das, was unser Verein Woche für Woche und Jahr für Jahr an ehrenamtlichen Stunden für Probearbeit, kirchliche Auftritte, Unterhaltungsmusik, konzertanten Darbietungen und organisatorischen Leistungen mit einer unwahrscheinlichen Man-Power zu Wege bringt, ist durchaus als kultureller Motor und Botschafter unserer Heimat zu bezeichnen. Mittlerweile sind bis zu fünf Auftritte an einem Wochenende keine Seltenheit mehr und diese dank unserer hervorragenden Jugendarbeit auf viele Schultern bzw. Orchester verteilbar.

Tief empfundene Verbundenheit sowie Unterstützung spüren wir dabei überhaupt in der gesamten Gemeinde, da ohne wohlwollendes Publikum und gelebtes Glück beim Zuhören keine Basis für den Fortbestand der Musik vorhanden wäre. Insofern wünschen wir eine gute Zeit und auf freuen uns auf ein baldiges Wiederhören.  

Für den Musikverein Stadtkapelle Baunach e. V.

Alexander Gleußner

Weniger…

Straßenfest des Musikvereins Stadtkapelle Baunach e.V.

Bei strahlendem Sonnenschein genossen am Samstagabend und am Sonntag viele Gäste fröhliche, entspannteund unterhaltsame Stunden in musikalischer Geselligkeit.

Die Vorstandschaft des Musikvereins Stadtkapelle Baunach möchte sich auf diesem Wege nicht nur bei den Gästen aus nah und fern für ihr Kommen bedanken, sondern vor allen Dingen bei den vielen kleinen und großen Helfern, ohne deren unermüdlichen Einsatz solche gelungenen Feste nicht gefeiert werden können. Herzlichen Dank!

Straßenfest des Musikvereins Stadtkapelle Baunach e.V.

Sein alljährliches Straßenfest feiert der Musikverein am Samstag, dem 13. und am Sonntag, dem 14. Juni 2015 in unmittelbarer Nähe der Lauter im malerischen Zentweg, einem der gemütlichsten und beschaulichsten Orte Baunachs.

Mehr…

Dazu lädt der Musikverein Stadtkapelle Baunach e.V. Interessierte, Förderer, Vereinsmitglieder und Freunde guter Musik und musikalischer Geselligkeit aufs Herzlichste ein.

Das Fest beginnt am Samstagabend, dem 13.6., um 18.00 Uhr, ab 18.30 Uhr unterhält die Weisachtaler Blasmusik Maroldsweisach unsere Gäste.

Zum Weißwurst-Frühschoppen am Sonntagmorgen, 14. Juni, um 10 Uhr - wir reichen auch Kaffee und Kuchen - unterhält Sie die Stadtkapelle Baunach, Mittagessen (Grillteller und Pizza) gibt es ab zwölf Uhr, danach Kaffee und Kuchen.

Zu einem musikalischen Stelldichein verschiedener Ensembles, das die Bandbreite des musikalischen Wirkens des Vereins aufzeigt, möchten wir Sie alle am Sonntagnachmittag willkommen heißen: Das Nachwuchsorchester des Musikvereins unter der Leitung von Evelyn Hetterich spielt zwischen 15.00 und 15.30 Uhr. Im Anschluss daran, von 15.30 bis 16.30 Uhr, unser Jugendorchester unter der Leitung von Bernhard Maisch. Zwischen 16.30 und 17.30 Uhr dirigiert Corinna Muckelbauer die Vielharmonie Baunach, wonach ab 18.00 die Stadtkapelle unter der musikalischen Leitung von Gerhard Himmel ein weiteres Mal aufspielt.

Es versteht sich von selbst, dass auch für Ihr leibliches Wohl gesorgt ist, zumal wir neben erfrischenden Getränken und kühlem Bier ganztägig deftige fränkische Brotzeiten, schmackhafte Spezialitäten vom Grill und leckere Pizza anbieten.

Der Musikverein lädt Sie herzlich ein und freut sich auf Ihr Kommen.
Weniger…

Informationsveranstaltung zum Erwerb des Baunacher Felsenkellers

Am Dienstag, dem 19.05.2015 fand die Informationsveranstaltung zum Erwerb des Baunacher Felsenkellers, Magdalenenweg 8, durch den Musikverein statt. Alle aktiven und passiven Mitglieder des Vereins waren dazu eingeladen: und es wurde eng.

Informationsabend zur Bildung einer weiteren Schulbläserklasse im Schuljahr 2015-17

Am Montag, dem 18.05.2015, fand in der Grundschule Baunach der diesjährige Informationsabend zum Projekt Bläserklasse, das von der Grundschule und dem Musikverein Baunach organisiert und getragen wird, statt.

Mehr…

Kinder der jetzigen zweiten Klassen können in den nächsten beiden Schuljahren nicht nur ein Instrument erlernen, sondern sie werden auch in einem Orchester im Musikunterricht zusammen musizieren.

An diesem Abend hatten die Kinder die Gelegenheit unter Anleitung von Ausbilderinnen und Ausbildern des Musikvereins Baunach alle Musikinstrumente, die unterrichtet werden, auszuprobieren: Querflöte, Klarinette, Saxophon, Trompete, Posaune, Waldhorn, Euphonium/Tenorhorn, Tuba und Schlagzeug. Und das taten die Schülerinnen und Schüler dann auch eifrig.

In diesem Rahmen gaben das (Quer-) Flötenquartett unter Leitung von Corinna Muckelbauer und die aktuelle Bläserklasse unter Leitung von Konrektor Ernst Grimmer ihr Können zum Besten. Dabei boten die jungen Musikerinnen und Musiker, die erst seit Schuljahresanfang zusammenspielen, mehrere Stücke in exzellenter Weise dar und stellten ihre Instrumente könnerhaft den interessierten und faszinierten Mitschülern vor.

Weitere Interessierte können sich gerne bei Ernst Rech per E-Mail oder unter 09544 986939 telefonisch melden. Den jungen Musikerinnen und Musikern und nicht zuletzt ihren Ensembleleitern gilt unser bester Dank für ihr Engagement.

Weniger…

Jugendorchester spielt bei Fahrzeugeinweihung der FFW Reckendorf

Am Sonntag, 17.05.2015 spielte das Jugendorchester ihren ersten Auftritt unter der neuen Leitung von Bernhard Maisch zur Fahrzeugeinweihung der FFW Reckendorf.

Mit Bravour meisterten die jungen Musikerinnen und Musiker die Kirchenparade mit den vertretenen Ehrengästen und Abordnungen der Feuerwehren aus dem Umkreis.

Nach der Fahrzeugweihe unterhielt das Jugendorchester alle Gäste zum Frühschoppen.

Ein gelungener Auftritt!

Mitglieder des Musikverein Stadtkapelle Baunach e.V. als Botschafter fränkischer Kultur in Polen

Unseren Landrat Herrn Johann Kalb begleiteten am 8. und 9. Mai 2015 Musiker unserer Baunacher Blaskapelle, die mit Instrumentalisten anderer Kapellen ein respektables Ensemble bilden, anlässlich einer Tourismusmesse im Bamberger Partnerlandkreis Jelenia-Gorá nach Polen. Wie schon im Sommer 2013 sind abermals Baunacher als musikalische Botschafter fränkischer, Bamberger und nicht zuletzt Baunacher Kultur in Polen unterwegs.

Maiwanderung 2015

Einen fröhlichen Tag unter Freunden verbrachten am ersten Mai die Mitglieder des Musikvereins, die vom Marktpatz aus über die Überkum- und Haßbergstraße Baunach verließen um dann, nach dem Ortsausgang von Baunach, in Richtung Roter Bühl durch unterhalb der Stiefenburg gelegenen Forst zu wandern.

Mehr…

Nach einer kleinen Stärkung an der Raidel Hütte ging es weiter um den Stiefenberg herum bin nach Godeldorf und von dort aus entlang der Lauter bis zur Grillhütte in der Freizeitanlage, wo der Grillmeister auch schon die Kohle zum Glühen gebracht hatte, sodass die Wanderer als auch die in Baunach Dazugekommenen Grillspezialitäten und vielerlei leckere Salate genießen und sie mit einem Schluck süffigen Bieres hinunterspülen konnten, ehe es noch selbst gebackene Kuchen zum Kaffee gab.

Allen Engagierten und Helfern, die zuverlässig dafür Sorge trugen, dass der erste Mai 2015 zu so einem gelungenen Feiertag wurde, sei an dieser Stelle aufs Allerherzlichste gedankt.

Weniger…

"Blech g' habt!" am 11. April in Baunach

Feierliche Blechbläsermusik erklingt am Samstag, dem 11. April im Baunacher Bürgerhaus ab 19.00 Uhr im Bürgersaal, denn es spielt das Ensembles "Blech g`habt!", das Freunden von Blechbläsermusik der Extraklasse ein Begriff ist.

Mehr…

Das ideale Ostergeschenk ist eine Karte für die musikalisch abwechslungsreiche und vielfältige Darbietung, zumal das Programm bunt gemischt und in etlichen musikalischen Genres sowie in vielen Ländern dieser Welt beheimatet ist.

Mit feierlichen Fanfaren eröffnet beispielsweise die „Procession Of Nobles“ von Rimsky-Korsakov den Abend; ernstere Klänge wie Verdis Overtüre aus seiner Oper „Nabucco“ führen hin zu gerne gehörten Melodien von Johann Strauß Vater und Sohn – dem schmissigen Radetzky Marsch bzw. der temperamentvollen Tritsch Tratsch Polka. Dem modernen Jazz den Weg bereitende Kompositionen aus der „Neuen Welt“ wie der Ragtime-Klassiker Alexander's Ragtime Band von Irving Berlin sowie das als Jazz-Standard verzeichnete Stück I Got Rhythm von George Gershwin verwöhnen den Zuhörer mit synkopierten Klängen aus Übersee. Ein ganz besonders harmonischer Genuss dürfte Londonderry Air sein, ein traditionelles irisches Volkslied, das auch als Danny Boy bekannt und von bereits vielen interpretiert worden ist.

Für den leiblichen Genuss sorgt der Musikverein Stadtkapelle Baunach e.V., Karten für das Konzert sind im Vorverkauf für 10,- Euro bei Jürgen Gleußner (Burkardsleite 15), Haberhauer-Moden, Sparkasse Baunach, VR-Bank Baunach erhältlich. Der Eintrittspreis an der Abendkasse beläuft sich auf 12, – Euro.

Der Musikverein Stadtkapelle Baunach e.V. freut sich auf Ihr Kommen.

Zw

Weniger…
© 2016 www.musikverein-baunach.de - Website erstellt mit Desktop CMS Zeta Producer